Kolumne Januar 20

SCHAU ZURÜCK
~ ja – liebe KiEZBLATT Leserin – lieber KiEZBLATT Leser ~
da hat uns das Leben wieder 365 Tage präsentiert.
Serviert mit täglich immer neuen Herausforderungen und voller, stets sich wandelnder Action.
Aber vor jeder Nachtruhe immer mit den Ausrufezeichen und den Fragezeichen >
„Sieh, so schnell ist Deine Zeit ~ hast Du sie genutzt“?

Und nun geht´s wieder los, beginnt jeder Tag wieder neu – 365 mal > und wieder jeden Abend mit den Ausrufezeichen und den Fragezeichen.
FREUEN WiR UNS D`RAUF! Freuen wir uns auf täglich NEUE Chancen ~ auf ein sich tägliches neu BEWEGEN ~ auf neue Fehler, um weiter LERNEN zu können.

Als ich mit meinem Team vor 5.340 Tagen anfing, meine KiEZBLATT-Vision in die Tat umzusetzten, da wussten wir, dass sich jeder SchaffensTag mit mindestens 10 Stunden, also die Woche sich mit 80 Stunden, profilieren und wir viel lernen würden.
Dass uns dies aber auch noch nach 5.340 mal weiter Freude und Spannung bereitet – nun mal ehrlich – damit hatten wir wahrlich nicht gerechnet und sind heute, mit jedem Tag mehr, über den damaligen Entschluss froh und glücklich – danke Leben und ein besonderes Dankeschön an unsere Partner und an Sie unsere Leserin & Leser!

Ja – Sie, unsere Leser sind es, die es immer wieder schaffen die Zeit für uns anzuhalten. Nämlich dann, wenn Ihr Schreiben, Ihre Mail oder in unsere Arbeit vertieft plötzlich Ihr Anruf kommt: „Ihr KiEZBLATT ist toll, das lese ich immer wieder sehr gern – mit gefällt alles – das UmweltPapier, die Seitenanzahl, die Beiträge und auch die Anzeigen > alles so wunderbar ausgewogen > macht weiter so ….“.

Diese Momente, wo alles still zu stehen scheint, sind besondere dankbare Geschenke der Zeit. Jetzt wollte ich nicht besonderen „Schmus“ reden – nein – senden Sie uns bitte auch weiterhin Ihre Hinweise und Anregungen die ja notwendige Grundlage zum heutigen KiEZBLATT-Erfolg sind. Aber so ist es nun einmal – eine erfolgreiche Arbeit ist mehr Hobby als Arbeit – Sehen Sie das nicht auch so!? Ist es nicht wunderbar, wenn auf die Frage: „Was arbeiten sie?“ eine Antwort kommt wie: „Ich arbeite nicht ~ ich lebe meine Vision!“.

Ja – liebe KiEZBLATT Leserin – lieber KiEZBLATT Leser ~
lassen Sie uns Ihnen an dieser Stelle nicht nur für dieses Jahr – nein – sondern gleich für Ihre nächsten 5.340 Tage und den geschenkten 53.400 Stunden viel Erfolg und das notwendige Portiönchen Glück wünschen.

Ihre Marina Otto
tempus usus
Zeit nutzen

PS >
Der Weihnachtsmann war da!
Sorry liebe Leserin, lieber Leser ~ glauben Sie an den Weihnachtsmann?
Als wieder einmal in einer Runde dieses Thema, wie natürlich immer jedes Jahr, neu zur Sprache kam, wurde das 8-jährige Kind mit den Worten: „Glaub´ diesen Quatsch bloß nicht!“ zurechtgewiesen.

Ja, als Kind hat man alles getan, um so schnell wie möglich endlich erwachsen zu sein und dazu zählte auch mehr oder weniger schnell, die Meinungen der Erwachsenen anzunehmen. Daraufhin folgten die Jahre alles zu glauben, was diese so von sich gaben ~ also Weihnachtsmann ~ Quatsch.

Und HEUTE ~ heute ist Freude bereiten vordergründig gegenüber einer doch recht subjektiven Beweisführung?

Sind wir mal ehrlich ~ ich bin es ~ ich möchte mir auch HEUTE noch von Niemanden die Freude über das richtige Geschenk nachdenken und besorgen und das Beschenken meiner Lieben nehmen lassen. Wenn ich dann in „Weihnachts-Action“ bin, dann ist es wieder da – das tolle „Weihnachtsman-Feeling“ ~ tief in mir ~ also wer will dann noch die Posse besitzen, mir meinen Weihnachtsmann auszureden – geht nicht – denn für mich gibt´s ihn, egal wie alt ich sein werde > meinen WEiHNACHTSMANN – BASTA!

Sie brauchen einen Beweis ~ nun, ich bin der Beweis ~ Ho-Ho-Hooo!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.