kkkk und die Gesundheit in Frohnau

Panorama Gesundheit  jpg extraOft macht man sich erst Gedanken über medizinische Hilfe, wenn eine Gesundheitsstörung vorliegt. Besser ist es jedoch, vorzusorgen und sich rechtzeitig zu informieren.
Dafür stelle ich Ihnen heute 4 besondere Einrichtungen in Frohnau vor.

Haus Friedenshöhe ist die nördlichste Einrichtung des ev.“Theodor Wenzel-Werkes“ mit besonderer Architektur: großzügig geschnitten, lichtdurchflutet und 2002 Bauherrenpreis-ausgezeichnet. Einzel- und Doppelzimmer (auch für Ehepaare) liegen ruhig aber verkehrsgünstig, eingebettet in eine ebenfalls barrierefreie gepflegte Parkanlage mit dem Kleinod Teich. Die Leiterin Marina Mierzwiak erläuterte dem Gesundheitsstadtrat das Konzept „Lebensqualität bis ins hohe Alter“, liebevolle Präsens-auch in Palliativ Versorgung. Altenpflege mal anders: nicht nur rundum medizinische und pflegerische Betreuung, sondern auch besondere Beschäftigungsangebote: z.B. eigene Beete, Kniffeln als Gedächtnistraining auf den Terrassen, Balltraining im lichtdurchfluteten Atrium, Besuchsdienste von Alpakas und Hunden. Donnerstags kommt Dorit Rivas mit Arroc,
Flocke,Shadow&Monchow, die den Bewohnern ungeahnte Fähigkeiten entlocken, wenn sie, mit Lätzen versehen, mit Quark gefüttert werden. Auch vielseitige Veranstaltungsangebote (z.B. Gottesdienste, Filme, Konzerte) sowie der eigene Ausflugs-
Bus und Feste runden die Freizeitangebote ab. Beim Sommerfest verwandelte sich die Anlage und das Personal in eine Rock´n Roll-Welt mit vielen Gästen, die auch sonst immer willkommen sind. Sigismundkorso 68-70, www.tww-berlin.de.

Das Vitanas-Senioren-Centrum Frohnau, eingebunden in den großen privaten Klinik- und Pflegeverbund, bietet im Zentrum Frohnaus eine individuelle Betreuung unter dem Motto „Pflegen mit Qualität- umsorgen mit Herz“ an. Der Centrums-Leiter Uwe Pörschke erläuterte Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen bei einem Besuchstermin das Pflege- und Betreuungskonzept, das vor allem individuell auf die Biografie jedes Patienten eingeht. Die 52 Einzel- und 30 Doppelzimmer sind fast alle mit eigenen Möbeln und vertrauten Dingen eingerichtet ; einige liegen in einer ehemaligen Villa auf dem Gelände,
einem parkartigen Garten mit romantischem Teich, Hollywood-Schaukel und Blockhaus. Bei schönem Wetter findet ein abwechslungsreiches Programm auf der Terrasse statt. Zum diesjährigen Sommerfest organisierte Sandra Peters mit ihrem Team einen Tag der offenen Tür mit italienischem Programm. Obwohl der Wettergott das super Trio „Edizione Bella Canzone“ zum Umzug ins Haus zwang, herrschte tolle Stimmung zum Mitsingen und Tanzen mit liebevoll gestaltetem Buffet und mobilem Pizza-Express. Die Einladung für Gäste gilt auch bei weiteren Veranstaltungen: Welfenallee 37-43; www.vitanas.de.

PAN-Zentrum im Fürst-Donnersmarck-Haus. Im letzten Sommer habe ich noch unseren Sozialstadtrat Andreas Höhne vor seinem Wahllokal in der Riesen- Baustelle der Fürst-Donnersmarck-Stiftung portraitiert. Nur gut ein Jahr später ist bis auf die Außenanlagen alles fertig. Der ärztliche Direktor, Prof.Dr.med Stephan Bamborschke präsentierte dem Reinickendorfer Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen und anderen Politikern eines der modernsten Wissenschafts- & Reha-Zentren Deutschlands: Mit 30 Mio.€ entstand ein preisverdächtiges architektonisches Meisterwerk mit wohldurchdachter medizinischer Konzeption. PAN steht für „Post-Akute-Neurorehabilitation“ und schließt eine Forschungs-und Versorgungslücke; bietet Menschen mit erworbenen Schädel-Hirn-Verletzungen die besten Bedingungen für ihren Weg zurück in den Alltag. Vorrangig ist dabei an Jüngere gedacht, denen sonst nach beendeter Reha nur der Weg ins Pflegeheim bleibt. Hier bietet ein weitläufiger Komplex alle Funktionsbereiche ebenerdig rollstuhlgerecht in großer Rotunde an: Gymnastik mit besonderen Hilfsmitteln, Werkstätten, Küche, Bibliothek, Bühne und Therapiebad in idealen Bedingungen: Der Blick aus lichtdurchfluteten Räumen mit großer Glaskuppel öffnet sich stets in Richtung Natur! Wildkanzelweg 28, www.panzentrum.de.

Im Zentrum unserer Gartenstadt bietet das Medizinische Versorgungszentrum Zeltinger Platz mit 5 Ärzten aus 7 Fachbereichen bzw. medizinischen Qualifikationen eine rundum Versorgung im hausärztlichen und hautärztlichen Bereich, auch homöophatische kassenärztliche Leistungen .Unterstützt von einem freundlichen Assistentinnen-
Team sorgen sich hier folgende Ärzte um die Patienten: Dr. Martin Walter (Facharzt Allgemein & Chirurgie, Sportmedizin, manuelle Therapie,, Ultraschall Bauch (Speziell: Sport, Ernährung, Fasten); Dr. Ute Henseleit –Walter (Fachärztin Dermatologie- & Allergologie, Dermato-& Laser-Chirurgie); Dr. Uta Seuß (Fachärztin Innere Medizin, Diabetes & Schilddrüse,u.a.); Dr. Leeb-Malewski (Homöopathie); Clemens Schließer (Facharzt Allgemeinmedizin, speziell Haut & Prävention).Bei der Praxisbesichtigung
durch Herrn Brockhausen berichtete Herr Dr. Walter, dass er bei der Gründung des Versorgungszentrums freie Hand beim Umbau hatte und ideal geschnittene Behandlungsräume mit kleinem OP-Bereich hatte. So bietet die Praxis ideale
Bedingungen für Behandlungen, die Patienten profitieren von gemeinsamer Dokumentation und schnellen Wege bei Kollegenberatung: Kooperation verstärkt Kompetenz“.MVZZP, Zeltinger Platz10-14, Telefon 030-45 59 162 / www.mvzzp.de.

Siehe auch den Beitrag von Herr Uwe Brockhausen
Stadtrat für Gesundheit in Reinickendorf

kkkk Gesundheit in Frohnau Text & Fotos: Karin Brigitte Mademann
Rufen Sie mich an! Im KiEZ unterwegs Tel. 017643046094


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.