KiEZBLATTFrageBVV 069 – „Fridays for Future“

In wie weit hat diese Bewegung von Greta Thunberg bisher auf das Handeln Ihrer Fraktion Auswirkung gezeigt bzw. wird Ihr zukünftiges politische Handeln in Reinickendorf beeinflussen?

ANTWORT > Linksfraktion
DIE LINKE ist seit ihrem Bestehen eine strikt ökologische Partei, die im Unterschied zu allen anderen relevanten Parteien die ökologische Frage mit Kapitalismuskritik verbindet und beim alternativlosen ökologischen Umbau der Gesellschaft das Soziale konsequent mitdenkt. Die großartige „Fridays-for-Future“-Bewegung bedeutet Rückenwind für DIE LINKE und die Linksfraktion Reinickendorf und vergrößert die Durchsetzungschancen für längst überfälliges, konsequentes Handeln für Klimaschutz. Die Linksfraktion Reinickendorf begrüßt, dass sich Schulstadtrat, Hr. Dollase, stellvertretend für das Bezirksamt im Rahmen der letzten Sitzung der BVV positiv auf die „Fridays-for-Future“-Bewegung bezogen hat und erwartet, dass die CDU als stärkste BVV-Fraktion Anträge für mehr Klimaschutz zukünftig nicht mit der AfD, die den menschlich verursachten Klimawandel leugnet, ablehnt, sondern unterstützt und das CDU-geführte Bezirksamt seinen Worten nun z.B. mit Blick auf seinen Fuhrpark oder die dringend notwendige Modernisierung der Fahrradverkehrsinfrastruktur im Bezirk Taten folgen lässt.

ANTWORT > CDU-Fraktion
Der Klimaschutz ist wieder stärker ins Bewusstsein der Gesellschaft und der Politik gerückt. In den vergangenen Monaten haben wir unabhängig davon einige BVV-Initiativen für die Umwelt auf den Weg gebracht, z.B. Blühstreifen auf landwirtschaftlichen Flächen für Insektenvielfalt, Förderung der Elektromobilität, personelle Stärkung des Forstamtes zur Beseitigung von Vermüllung oder die Sicherung von Kleingarten- und anderen Erholungsflächen vor Bebauung.

ANTWORT > AfD-Fraktion
Die AfD-Fraktion hat bereits vor dem Aufkommen der „Fridays for Future“-Bewegung stets sinnvolle Initiativen zum Klimaschutz in der BVV unterstützt und wird dies unabhängig vom medialen „Hype“ auch weiterhin tun.
Wir distanzieren uns ausdrücklich von der derzeitigen Glorifizierung des rechtswidrigen Schulschwänzens zur Durchsetzung außerschulischer Forderungen sowie dem Personenkult rund um Greta Thunberg.

ANTWORT > FDP-Fraktion
Die FDP-Fraktion kümmert sich in Reinickendorf schon länger als es die Bewegung Fridays for Future gibt, um unsere Umwelt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.