Kolumne August 16

Marina Otto Tel li 137823Liebe Leserinnen, lieber Leser!
Nun ist sie endlich wieder da! Die Ferienzeit, Urlaubbszeit, Reisezeit.
Sicher, wer freut sich nicht auf die Ferien? Endlich mal nicht früh aufstehen und Hausaufgaben gibt´s für die Kids auch nicht. In den Urlaub fahren. Super. Endlich mal so richtig faulenzen und machen, wozu jeder gerade Lust hat.
Es sind schöne Wochen, die da so vor uns liegen. … weiterlesen

Kolumne Juli 16

Veltinchen 1 Sommerfest 16 0441Liebe Leserinnen, lieber Leser!
In jedem Monat habe ich ja etliche Termine zu absolvieren. Im letzten Monat gab es jedoch einige besondere Highlights.
Da war das 1. Sommerfest im „Veltinchen“ in Velten, begleitet von Radio Teddy. Auch bei brütender Hitze konnte die Stimmung nicht besser sein. Alle hatten ihren Spass. Mit einer großen Tombola erreichte die Veranstaltung ihren Höhepunkt. Selbst das Gewitter hatte ein „Einsehen“ und begann erst nach Schluss der Veranstaltung. … weiterlesen

Kolumne Juni 16

Marina Otto Tel li 137823Liebe Leserinnen, lieber Leser,
nun ist es wieder so weit. Es dreht sich alles um das runde Leder. Am 10. Juni war das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft und gleich 2 Tage später, am 12.06., das erste Deutschlandspiel. Na da schauen wir mal, wie wir uns als amtierender Weltmeister in diesem EM-Turnier schlagen werden. Der Trainer scheint ja ziemlich zuversichtlich zu sein. Oder ist das nur sein Optimismus? … weiterlesen

Kolumne Mai 16

http://www.kiezblatt.de/wp-content/uploads/2015/05/Marina-Otto-Haarstudio-Baake-405468.jpgLiebe Leserinnen, liebe Leser,
nachdem der April seinem Namen alle Ehre gemacht hat was das Wetter angeht, scheint ja nun endlich der Frühling bei uns einzuziehen.
Die Schwalben sind wieder da und die Nachtigallen schmettern vor den Fenstern „um die „Wette“. Auch in der Pflanzenwelt blüht es wieder wunderschön. Mir haben es sehr die Kirschblüten angetan. Ich mag diese rosa Farbenpracht besonders gern.
All das wird sich nun sicherlich auch auf unsere Stimmung aufhellend auswirken. Sonne tanken! Herrlich! … weiterlesen

Kolumne April 16

Marina Otto Haarstudio Baake 405468Liebe Leserin,
lieber Leser,
wie jedes Jahr vor dem Osterfest, so gab es auch in diesem Jahr wieder im KiEZBLATT das beliebte große Oster – Gewinnspiel. Beim Durchsehen der täglichen Post habe ich mich immer gefreut, wenn ich Ihre fröhlichen Osterkarten mit Ihren Ostergrüßen von Ihnen in der Hand hielt. Schön, zu sehen, mit welch reger Teilnahme Sie mit dabei waren.      … weiterlesen



Kolumne Januar 16

Marina Otto Tel li 137823 AUpLiebe Leserin, lieber Leser – während ich diese Zeilen an Sie schreibe, haben wir die beschauliche Adventszeit, das besinnliche Weihnachtsfest und das laute Silvesterfest bereits hinter uns. Nun können wir uns wieder voll auf das neue Jahr einstellen – denn vergessen wir nicht ~ nach Silvester ist immer vor Silvester und die nächsten Feiertage kommen somit auch wieder. … weiterlesen




Kolumne November 15

Neues inN Sommerfest 137826 Ma a a
Liebe Leserin, liebe Leser,
der Monat Oktober hat sich mit einem traurigen Ereignis verabschiedet. Obwohl es ja bekannt war, wie schwer unser stellvertretender Bezirksbürgermeister & Stadtrat  erkrankt war, ist sein Ableben dann doch überraschend schnell gekommen. Als ich am letzten Freitag zurück in das Büro kam, erhielt ich die niederschmetternde Nachricht. Mir fiel spontan unsere letzte gemeinsame Begegnung ein.      … weiterlesen















Kolumne September 14

Map n i 137823 a1600 P aaLiebe Leserin, lieber Leser –
die Ferienzeit ist vorbei und somit auch für viele die Urlaubszeit.
Wie man aus vielen Reiseangeboten oder auch aus den Werbespots entnehmen kann, ist es ja wohl die“ schönste Zeit des Jahres“. Aber ist das auch so? Gewiss fährt jeder gern einmal in den Urlaub, um sich zu entspannen und zu erholen. Jedoch meine ich, sagen zu können, dass es auch andere schöne Zeiten im Jahr gibt. … weiterlesen


Kolumne August 14

Map n i 137823 a1600 P aaLiebe Leserin, lieber Leser –
es ist der 13. 7., der in die Fußballgeschichte eingeht.
Das Finale der WM.

Anpfiff.
Ein packendes Spiel werden wir sehen. Dann Verlängerung. Oh je, bloß kein Elfmeterschießen. Dann das erlösende Tor. Endlich, unsere Jung`s haben es doch tatsächlich geschafft. Noch einige wenige Minuten zittern, dann kommt der erlösende
Abpfiff

Deutschland hat das Sommer-märchen von 2006 vollendet!

Hat da etwa jemand daran gezweifelt? Danke Jogi Löw und „seinen Jungs“.
Die deutsche Nationalmannschaft hat den „Pott“ geholt, wie sie ihn immer so liebevoll nannten und sind Weltmeister geworden und ganz Deutschland mit.
Das war es doch: „Deutschland ist Weltmeister“. Irgendwie fühlten wir uns alle mit einbezogen. Ist schon phänomenal. Die Partystimmung bombastisch, die sollte doch wohl den letzten „Fußballmuffel“ aus der Reserve gelockt haben.
Ganz Deutschland ist in Feierlaune. Es herrschte an diesem Tag regelrechter Ausnahmezustand. Fast alles war erlaubt. Da wurde gesungen, gefeiert, geböllert was das Zeug hielt.

Dann am Montag die Siegesfeier am Brandenburger Tor.
Berlin habe ich schon lange nicht mehr so fröhlich erlebt, wie an diesem Tag.
Ein wunderschönes Erlebnis, an das wir uns noch lange erinnern werden.
Eine schon recht große Firma gab ihren Mitarbeitern an diesem Tag frei, damit sie zur Fanmeile gehen konnten. Bis auf einen Notdienst.
Das nenn ich doch `mal einen super Arbeitgeber. Zur Nach-ahmung nur empfohlen.
Nun ja, inzwischen sind schon wieder drei Wochen vergangen und die Euphorie hat sich wieder gelegt.
Wir gratulieren an dieser Stelle allen Gewinnern des KiEZBLATT-WM-Gewinnspiels und bedanken uns für ihre rege Teilnahme.
Ich wünsche Ihnen einen schönen August mit viel Sonne und guter Laune.
Bis zum nächsten Monat.

Es grüßt Sie Ihre –  Marina Otto

In dulci iubilo
In süßem Jubel

 



Kolumne Juni 14

Map n i 137823 a1600 P aaLiebe Leserin, lieber Leser,
erinnern Sie sich noch an den Slogan „Lust auf Tegel“, der von mir vor vielen Jahren in`s Leben gerufen wurde?

Als ich vor einigen Tagen durch Tegel-City lief, wurde mir wieder bewusst, dass es dieses Flair noch gibt. Dieser Charme, den unser „Open Air-Center mit frischer Seeluft“ ausmacht, ist noch immer da. Auch wenn sich in den letzten Jahren einiges geändert hat. Wir sind immer noch umgeben von wunderschönen Geschäften.
Sicher, wir haben nicht mehr unser tolles KARSTADT/Hertie – Kaufhaus oder einige andere uns im laufe der Zeit lieb gewonnenen Geschäfte.
Aber dieses Besondere, das, was Tegel ausmacht, zeichnet es auch heute immer noch aus.
Ich beobachtete, wie die Menschen lachten, sich auf den Bänken miteinander unterhielten. Sie saßen rund um den Brunnen – glücklich und fröhlich.
Nun gut, die frühlingshafte Sonne hat sicherlich nicht unerheblich einiges dazu beigetragen.
Andere wiederum schlenderten durch Geschäfte und werteten ihre Einkäufe. Es gibt sie doch eben immer noch bei uns in Tegel City, die Lust auf Tegel.
In Tegel City gibt es das liebevolle Inhaber geführte Geschäft, immer bedacht darauf, seine Kunden freundlich und zufriedenstellend zu bedienen.
Aber auch in den vielen Filialgeschäften habe ich sehr positive Erlebnisse gemacht.
Da ist das neue Geschäft „Premiumtoner24“ in der Grußdorfstraße 17, gleich gegenüber dem Tegel Center – eine echtes Vorzeigeobjekt. Freundlich wurde ich begrüßt und habe ein sehr nettes Gespräch mit dem Filialleiter geführt.
Eine Frau kam aus dem – wie sie so schön sagte – Steinladen. Gemeint ist natürlich „Der Krystallladen“ in der Grußdorfstraße. Sie war begeistert, von dem was sie dort gesehen und gehört hatte und konnte sich jetzt, mit einem Fleyer in der Hand, näher mit dem Angebotenen beschäftigen.
Verzagen wir nicht an dem, was wir nicht mehr haben, sondern gehen wir in diese Geschäfte, die wir jetzt haben.
Alles hat seine Zeit.
Ich wünsche Ihnen viel Freude an jedem Tegel-Tag und grüße Sie herzlich
Ihre –   Marina Otto 

sub divo – Unter freiem Himmel


Kolumne Mai 14

Liebe Leserin, lieber Leser,  Marina aa 320   Haarstudio Baake 405468ich hoffe, Sie haben alle unseren kleinen Aprilscherz verstanden, den wir in unserer letzten Ausgabe auf der Titelseite hatten.
„Ab der nächsten Ausgabe kostet das KiEZBLATT 3,50 €.“
Da die letzte Zeitung genau am 1. April erschien, wollte ich mir doch mit meinem Team einen kleinen Aprilscherz erlauben. Ich bin mir sicher, Sie haben es mit Humor aufgefasst. Fakt ist, auch in Zukunft können Sie sich in gewohnter Weise das KiEZBLATT bei den Ausgabestellen wie bisher weiterhin kostenlos mitnehmen.

Die letzten Feiertage liegen gerade hinter uns und schon stehen wieder neue Ereignisse vor der Tür.

In dieser Ausgabe finden Sie bereits die Termine der kompletten WM-Vorrunden-Spiele. Damit Sie sich diese bequem zu Ihrem Fernseher legen können, befindet sie sich in der Mittelseite. Und wie kann es anders sein, natürlich haben sich auch wieder Geschäfte mit eingebunden. Es gibt ein Gewinnspiel, indem Sie wieder ein wenig „Kohle“ abstauben können. Die kann man ja immer gut gebrauchen, oder?
Also nichts wie ran, mitgemacht und mit ein bisschen Glück werden Sie auch gewinnen.

Viel wichtiger ist jedoch zuerst ein besonder Tag, der – der Muttertag.
Ich denke zwar, dass jeder Tag ein Muttertag sein sollte, aber dieser 2. Sonntag im Mai ist – sehen wir es mal so – stellvertretend als Erinnerung gedacht.

Hallo Kinder, da gibt es doch etwas, was wir nicht vergessen sollten. Gemessen an dem was eine Mutter ihrem Kind gibt, sind wir sowieso nicht in der Lage, das alles zurückzugeben.
Da gab es viele schlaflose Nächte, besondes in den ersten Monaten.
Dann die Aufopferung, wenn wir krank waren, die vielen kleinen Alltagsdinge, so nach dem Motto: “Mama kannst du mal…..“?

Übrigens wussten Sie, dass es eine Amerikanerin war, die zu Ehren Ihrer Mutter den Muttertag in`s Leben gerufen hat? Das war eine sehr schöne Idee von ihr und wir sollten uns dies immer wieder in Erinnerung bringen. Nach den meisten Aussagen ist 1907 der Ursprung dieses Tages. In Deutschland feiert man ihn nun schon seit 1922.

Bitte machen auch Sie Ihrer Mutter einen schönen Muttertag.

Es geht nicht unbedingt um Kommerz. Es muss nicht immer das große gekaufte Geschenk sein, es sind oft die kleinen eigenen Ideen, über die eine Mutter sich besonders freut. Sei es ein schönes selbstgekochtes Mittagessen, etwas kreativ Gebasteltes oder, oder, oder. Der Fantasie sind da ja keine Grenzen gesetzt. Mutterliebe ist mit Geld ohnehin nicht aufzuwiegen, weil sie unbezahlbar ist.

Ich wünsche Ihnen viel Freude an diesem besonderen Tag und grüße Sie herzlich
Ihre – Marina Otto

Amor est parens multarum voluptatum
Die Liebe ist die Mutter vieler Freuden