Auszüge aus einer PM-Mail – … Der gemeinnützige Jugendweihe Berlin/Brandenburg e.V. führt die 165-jährige Tradition der Jugendweihe in Deutschland fort. Ergänzend bietet der öffentlich anerkannte Träger der freien Jugendhilfe unabhängig von der Teilnahme an der Jugendweihe Angebote der offenen Jugendarbeit für Zwölf- bis Sechszehnjährige an. Das Freizeitprogramm des Vereins erscheint jährlich mit Schuljahresbeginn in Form eines Katalogs. Jugendweihe in Reinickendorf im Ernst Reuter Saal > 09.06.2018 – 12:30 Uhr… Jugendweihe Berlin/Brandenburg e.V.- Möllendorffstraße 104/105 – 10367 Berlin … kb158t




Kostenlose Pinnwand im April 18

24 Stunden AB Hotline für die kostenlose Pinnwand – 030 97 88 01 02

Verkaufe
Steinmarder auf einem Ast 20,-  / Frischling 30,-  / Wachbär mit Eichelhäher 40,-  prärariert – Tel. 030 434 22 16
Verkaufe
Ein Janker und Bordürenrock fast neu Größe 36/38 15 € ~ Eine Computermaus NEU von Logitech 5,- € ~ Ein Gehstock für LINKSHÄNDER (plus Ersatzband) 8 € ~ eine Polsterliege (Für Senioren von der Höhe) Neupreis 599 €, bei Selbstabholung 270 €, bitte telefonisch erfragen – Tel AB Fax 030 496 66 69.
Spielen
Wer hat Lust mit uns Doko zu spielen – Tel.  0157 35 14 42 55
… weiterlesen

Saison-Start bei Jugendverkehrsschulen

Nachdem in den beiden Jugendverkehrsschulen im Bezirk
(Aroser Allee 195 und Senftenberger Ring 25 a) schon die ersten Radfahrprüfungstermine für die Reinickendorfer Schülerinnen und Schüler stattgefunden haben, findet nun auch an den Nachmittagen das „Freie Fahren ohne Anmeldung“ statt. Das teilt Bezirksstadtrat Tobias Dollase mit. … weiterlesen


Auszüge aus einer PM-Mail –
… dreiteiliger Workshop, der im Rahmen des Lesefestivals „Sag, Auguste! – Lesen und lesen lassen im Kiez“ stattfindet, widmet sich dem Thema des Self-Publishing und richtet sich an alle Interessierten im Auguste-Viktoria-Allee-Kiez, die ihre Werke publizieren möchten. … Das Workshopangebot: von Samstag, 28. April bis Samstag, 26.Mai… Melden unter team@qm-auguste-viktoria-allee.de. Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee…kb158m

Auszüge aus einer PM-Mail – … Platz vor der Grundschule in den Rollbergen im Ortsteil Waidmannslust zu benennen. In einem transparenten Prozess sollen dabei die Anwohnerinnen und Anwohner, sowie die Institutionen vor Ort aktiv beteiligt werden…. Durch das aktive Beteili-gungsverfahren für die Namensfindung des Platzes wollen wir als SPD-Fraktion die Identifikation der Anwohnerinnen und Anwohner mit ihrem Kiez weiter stärken…. Marco Käber – kb158m





Frühjahrsputz 2018

Reinickendorf macht sich wieder fit für den Frühling!
Mit der offiziellen Plakateröffnung am heutigen Dienstag an der Greenwichpromenade in Tegel begann – gemeinsam mit der Wall GmbH – die diesjährige Frühjahrsputzkampagne für ein sauberes Reinickendorf. Dazu wird wie bereits in den Vorjahren mit City-Light-Plakaten im Bezirk für die Kampagne geworben. … weiterlesen


Auszüge aus einer PM-Mail – …Die Autorinnen und Autoren des Writers Coaching (Kurse der Volkshochschule Reinickendorf unter Leitung von Claudia Johanna Bauer) präsentieren ihre Texte. Skurril, bizarr, lebendig. Anders. Auf alle Fälle nicht langweilig. …Donnerstag, 12.04.2018, 19.30 Uhr – Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, Berlin-Tegel …
Bettina Kerwien

Auszüge aus einer PM-Mail – … In den letzten zwei Jahren haben Prof. Dr. Jessica Lilli Köpcke und Arne Schöning Erzählungen und Fotos von 23 Menschen, die mit einer Querschnittslähmung leben, zusammengetragen. Diese Erzählungen bieten einen tiefen und persönlichen Einblick in das Leben der Protagonisten….Wir laden Sie heute … zur ersten Vernissage und Buchpräsentation ein. Fontane-Haus – Wilhelmsruher Damm 142c – 08.06.2018 von 16 bis 19 Uhr – kostnfrei. Prof. Dr. Jessica Lilli Köpcke, Arne Schöning .kb158t






NEUES Medikament …

SUPER – Mein Arzt sagt mir:“Jetzt gibt es ein NEUES Medikament …“ und er empfiehlt es Ihnen.
Doch Vorsicht ~ weist er Sie auch darauf hin, dass dieses Medikament wegen evtl. Nebenwirkungen noch nicht „… bis auf den Grund erforscht ist …“!
Gilt Ihr Vertauen solch Medikamenten nicht und Sie wären nicht gern unfrei-willig und kostenlos ein „Versuchskaninchen“ für die PharmaIndustrie, dann sollten Sie nachfragen – denn … … weiterlesen









Auszüge aus einer PM-Mail –Frühlingsfest Öffnungszeiten vom 28. März bis 22. April – Montag bis Donnerstag: 14 bis 22 Uhr – Freitag bis Samstag: 14 bis 23 Uhr – Sonntag: 13 bis 22 Uhr
Ostersonntag: 13 bis 23 Uhr, Ostermontag: 13 bis 22 Uhr, Karfreitag: geschlossen
Eintritt: frei! – www.schaustellerverband-berlin.de –
Ort: Zentraler Festplatz Berlin, Kurt-Schumacher-Damm 207, 13405 Berlin-Mitte – kb157m




Musische Tage …

… sind jedes Jahr ein kulturelles Highlight – bezeichnete Bezirksstadtrat Tobias Dollase die jetzt zu Ende gegangenen Musischen Tage. Vor Kindern, Jugendlichen, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern sagte Dollase in seiner Rede beim Abschlusskonzert im Fontanehaus, die musikalische und kulturelle Bildung habe im Bezirk Reinickendorf einen hohen Stellenwert. … weiterlesen

resiART –

Veranstaltungsprogramm im April und Mai 2018.
Auch in den nächsten zwei Monaten lädt der offene Projektraum resiART zu Malkursen und kulturellen Veranstaltungen ein. Während einige Kurse fortgesetzt werden, bietet resiART auch drei neue Kurse an. Im zweiten Quartal des Jahres steht das Thema Farbe, ob Aquarell, Acryl oder Öl, im Mittelpunkt. Interessierte sind herzlich zu den neuen Kursen eingeladen. … weiterlesen

Auszüge aus einer PM-Mail – Vortrag > „1958 > Vor 60 Jahren fing alles an“ im MaeStraL, gegenüber vom Rathaus > 19 Uhr > 26.03.2018 > – Am 1. April 1958 holte mich der Verleger Heinz Ullstein als Redaktionsvolontär ins Ullstein-Haus – und eine wunderbare Ausbildungszeit begann….1958 war aber auch das Jahr, in dem die „Berliner Abendschau“ des SFB auf Sendung ging und ganz von ferne als künftiger Arbeitsplatz winkte… Vor 60 Jahren fing alles an – mit Alexander Kulpok, Lesungen aus alten Zeitungsartikeln, Tonbeispielen und mit den Tophits aus den Charts von 1958. EINTRITT FREI



Therapiehunde Berlin

Einzelbetreuung für Senioren!
Sehr geehrte Damen und Herren,
meine zwei- und vierbeinigen Kollegen starten in die neue Saison.
Mit meinem Team* bieten wir Senioren in Reinickendorf Bewegung, Gedächtnistraining, Gespräche und Spaß an der frischen Luft.
*(drei Personen und 8 Hunden, zwei Schweine und eine Hauskatze) … weiterlesen

Auszüge aus einer PM-Mail – Unter dem Stichwort „Ein Blick hinter die Kulissen: Was macht eigentlich eine Abgeordnete?“ beteiligt sich Bettina König am diesjährigen Girls’Day am 26. April 2018. Die SPD-Fraktion hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, u.a. die Teilnahme an der Plenarsitzung im Abgeordnetenhaus, ein gemeinsames Mittagessen mit Senatorin Kolat und ein Treffen mit dem Regierenden Bürgermeister, Michael Müller….Reinickendorfer Schülerinnen ab 14 Jahren können sich gerne um eine Teilnahme bewerben. Dazu reicht die Angabe der Kontaktdaten, des Alters und 1-2 Sätze, warum sie am Girls’Day teilnehmen möchten. …Um eine Rückmeldung an info@bettina-koenig.de oder telefonisch unter der 030 / 40 72 43 36 bis zum 09.04. wird gebeten. … kb157t






Auszüge aus einer PM-Mail –…Die Junge Union Reinickendorf traf sich mit dem Bundesvorsitzenden des deutschen Start-Up Verbands, Florian Nöll, um über die Digitalisierung der Bildungspolitik zu sprechen. Fazit: Es ist noch ein weiter Weg zur Smart School. „Etwa 27.000 Reinickendorfer Schüler von heute lernen mit Methoden von Gestern für das Leben von Morgen“, sagte der JU-Vorsitzende Marvin Schulz….Die Aufgabe der Politik muss es sein, die Digitalisierung der Bildungspolitik voranzutreiben und gleichzeitig die verständlichen Sorgen beim Datenschutz ernst zu nehmen, mahnte eine Reinickendorfer Medienpädagogin …Ein Lehrer … wies darauf hin, dass es nicht darum gehen könne, für alle Schüler iPads anzuschaffen. Viel eher solle man seine Anstrengungen darauf verwenden, die Lehrmaterialen zu digitalisieren. Allzu oft seien Schulbücher in ihrer Konzeption noch auf analoges Lernen ausgerichtet…
Marvin Schulz . kb157m





Die Polizei warnt …

… vor Anrufen mit scheinbaren Behördenrufnummern!
Stadtweit kommt es immer wieder zu Anrufen falscher Polizeibeamter, insbesondere bei Senioren. Bei diesen Telefonaten bringen die Täter oftmals eine Einbruchs- oder Falschgeldlegende hervor und versuchen so, hohe Geldsummen und/oder Wertgegenstände von den Betroffenen zu erlangen. Auch im Norden Reinickendorfs kam es in den letzten Wochen vermehrt zu Anrufen von falschen Polizeibeamten. … weiterlesen

Auszüge aus einer PM-Mail –Zehn neu ausgebildete Schlaganfallhelfer für Berlin und Brandenburg bereit für den Einsatz.
Am 11. März endet der zweite Ausbildungsdurchgang zum Schlaganfallhelfer der Berliner Schlaganfall-Allianz e.V.. Die neu ausgebildeten und motivierten ehrenamtlichen Schlaganfallhelfer werden in den nächsten Wochen an Schlaganfallpatienten nach Wohnortnähe, gemeinsamen Interessen und zeitlicher Verfügbarkeit vermittelt. Weitere ausführliche Informationen sowie einen filmischen Beitrag finden Sie unter https://www.rbb-online.de/rbbpraxis/archiv/20180228_2015/schlaganfall-helfer.html –
Anne Katrin Pawelzik, M.A. – Geschäftsführung Berliner Schlaganfall-Allianz e.V. – kb157m

Auszüge aus einer PM-Mail – Frauen fördern – JU Reinickendorf lädt zum Girls Day einDie JU Reinickendorf hat sich Frauenförderung auf die Fahnen geschrieben. Am 26. April, dem Girls Day 2018 lädt sie eine junge Frau ein, die kommunalpolitische Arbeit kennen zu lernen. Junge Frauen ab der 5. Schulklasse können sich mit einer kurzen Erklärung per E-Mail an info@ju-reinickendorf.de, warum sie gerne den Girls Day bei der JU Reinickendorf erleben wollen, bewerben. Marvin Schulz – Kreisvorsitzender – Junge Union Reinickendorf – kb157t





Kolumne März 2018

Liebe KiEZBLATT Leserin ~ lieber KiEZBLATT Leser –
der neu „in´s Leben gerufene“
EDEKA-Zech TEGEL SPAZiERGANG
hat bei Ihnen eine sehr gute Resonanz hervor gebracht. Es gab viele Anmeldungen und so konnte der erste Spazier-gang unter der Leitung von Frau Anna Haase als professionelle Gästeführerin bei herrlichem Wetter und strahlendem Sonnenschein losgehen. Auch Frau Zech und Herr Otto begleiteten den Rundgang. Alle waren sehr zufrieden und begeistert und wollen auch beim nächsten Mal wieder mit dabei sein. … weiterlesen