Mobiles Bürgeramt im JVA-Shop in Tegel am 08.04.2017
Auch diesem Jahr wird das Mobile Bürgeramt in der Zeit von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr beim Frühlingsbasar im JVA-Shop vertreten sein. Neben vielen Angeboten aus den Werkstätten der JVA können Sie auch die Dienstleistungen in Bürgeramtsangelegenheiten in Anspruch nehmen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Die Bezahlung der Verwaltungsgebühren ist nur mit einer Girokarte möglich.
PMBA kb145t













Projekt MakeMusic – Kinder produzieren ihre Musik

Hast du Lust deine eigenen Songs zu produzieren? Mit dieser Frage wendet sich das Medienkompetenzzentrum meredo an Jungen und Mädchen ab elf Jahren. In einem Flyer heißt es dazu: „Wir wollen viele Instrumente, Programme und Techniken zum Musikmachen austesten – und am Ende kannst du deinen eigenen Song produzieren. Egal, ob du bereits Musik machst, ein Instrument spielst oder das erste Mal in diese Richtung denkst, wir erforschen mit dir die Welt der Töne und helfen dir, fette Sounds zu produzieren oder schöne Melodien zu komponieren.“ … weiterlesen












Chris Barber Band

Der erfolgreichste Jazzmusiker aller Zeiten – The Big Chris Barber Band im Ernst-Reuter-Saal
62 Jahre als Bandleader, 260 Langspielplatten, mehr als 15.000 Konzerte und über 50 ehemalige Bandmitglieder – Chris Barbers Karriere als Jazzmusiker ist unübertroffen. Mit seiner Band avancierte er bereits in den 1950er Jahren zur beliebtesten, vom New-Orleans‘ Jazz geprägten Dixieland-Gruppe Europas und spielt mit ihr seit Jahrzehnten mitreißenden Jazz und Swing auf den Bühnen der Welt. Am Sonntag, dem 26. März 2017, kommt Chris Barber um 18 Uhr im Rahmen der Konzertreihe „Reinickendorf Classics Berlin“ … weiterlesen

Projekt „Zwischen Himmel und Erde“

Nachdem im Herbst 2016 eine Gruppe von 16 geflüchteten Männern gemeinsam mit Mitgliedern der Apostel-Petrus-Gemeinde und Mitgliedern des Netzwerkes „Willkommen in Reinickendorf“ unter fachlicher Anleitung sowie finanzieller Unterstützung durch Reinickendorfer Unternehmen einen Spielplatz für die Kinder im Märkischen Viertel gebaut haben, startet nun der zweite Teil des Projektes. … weiterlesen

















Notprogramm zur Vermeidung von Kältetoten

Anlässlich der Notsituation für Obdachlose und der offensichtlich schleppenden Überlegungen der Sozialsenatorin, ersucht der Reinickendorfer AFD Fraktionsvorsitzende, Rolf Wiedenhaupt, das Bezirksamt, umgehend in Gespräche mit der GESOBAU einzutreten mit dem Ziel, kurzfristig temporäre Unterkünfte für Obdachlose bereitzustellen. … weiterlesen


Kolumne Februar 17

Liebe Leserinnen, lieber Leser!
Nun ja, was soll man sagen, ganz schnell ist nun schon der erste Monat im neuen Jahr vorbei.
Wenn Sie dieses KiEZBLATT in Ihren Händen haben, liegt bereits der Februar vor uns. Der Monat, der ganz im Zeichen der Liebe steht. Am 14. Februar ist Valentinstag. Nur so zur Erinnerung. Dazu haben wir für Sie natürlich auch wieder ein tolles Gewinnspiel vorberei-tet, das Sie HiER finden. Machen Sie mit und gewinnen Sie einen der Preise, die unsere Werbepartner für Sie bereit halten. Ich wünsche Ihnen dafür viel Glück! … weiterlesen

Bürgerfreundliches Standesamt

Fortschritte für ein bürgerfreundliches Standesamt!
Anlässlich von Berichten über die unmöglichen Zustände im Standesamt Mitte stellt der Vorsitzende der AfD Fraktion der BVV Reinickendorf, Rolf Wiedenhaupt, fest, dass der zuständige Bezirksstadtrat Sebastian Maack in den letzten Wochen deutliche Fortschritte bei der bürgerfreundlichen Bearbeitung im Standesamt Reinickendorf erreichen konnte. … weiterlesen













Verkehrsunterricht

Zu einem Runden Tisch hat sich Bezirksstadtrat Tobias Dollase mit Verantwortlichen für Verkehrssicherheit in der Jugendverkehrsschule im Märkischen Viertel getroffen. Einigkeit bestand bei allen Teilnehmern darin, dass für jüngere Kinder Verkehrserziehung angesichts hoher Unfallzahlen auf der Straße unverändert große Bedeutung hat. Dollase sicherte dem Präventionsbeauftragten der Polizei in Reinickendorf, Marcus Heese, allen Polizeibeamten sowie den Mitarbeitern der Jugendverkehrsschule und der Landesverkehrswacht seine Unterstützung zu. Dollase lobte den Einsatz aller Beteiligten als beispielhaft. … weiterlesen






Tegel-City ~ sicherlich Baustelle bis 2020

Herr Bürgermeister Balzer, vom Reinickendorfer Bezirksamt, stellte im Rahmen der Reihe „BA-Informationsveranstaltung“ das neue Reinickendorfer GroßBaustellenProjekt der Firma „HGHI Holding GmbH“ in Tegel-CitY „Fußgägnger-Zone-Gorkistraße“ in der überfüllten Humboldtbibliothek vor.






Safer Internet Day im meredo

Unterwegs im Netz – aber sicher?!
So gut wie in allen Familien gibt es mittlerweile mindestens ein Smartphone mit Internetzugang, das von Kindern und Jugendlichen ganz selbstverständlich genutzt wird und damit zum Alltag gehört. Neben vielen positiven Aspekten der Kommunikation, die der digitalisierte Alltag mit sich bringt, werden Risiken wie Datenmissbrauch, Cybermobbing oder Überforderung durch Datenflut häufig unterschätzt. Auch der Umgang mit personenbezogenen Daten will gelernt sein. … weiterlesen




Bezirksstadträtin Frau Katrin Schultze-Berndt fördert Kulturprojekte

„Auch im Jahr 2017 kann ich Mittel der Dezentralen Kulturarbeit im Bezirk zur Verfügung stellen“, freut sich Bezirksstadträtin Frau Katrin Schultze-Berndt und lädt Künstlerinnen und Künstler ein, bis zum 28. Februar 2017 ihre Projektanträge aus den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Tanz, Theater, Film und Literatur beim Bezirksamt Reinickendorf – Amt für Weiterbildung und Kultur, Interne Dienste / Fachbereich Kunst und Geschichte Buddestraße 21 – 13507 Berlin einzureichen. … weiterlesen

Neues Veranstaltungsprogramm der Humboldt-Bibliothek

Die Humboldt-Bibliothek in Tegel präsentiert ihr neues Halbjahresprogramm bis Juli 2017. Einmal mehr bietet die Bibliothek eine profilierte Mischung an Veranstaltungen: Vorträge anlässlich des 250. Geburtstages von Wilhelm von Humboldt bilden einen besonderen Akzent im ersten Halbjahr. Darüber hinaus wechseln sich Lesungen, Ausstellungen, Vorträge und Konzerte in loser Folge ab. … weiterlesen

Ausstellungseröffnung: „Die Sammlung Kleinebrahm in der Graphothek Berlin“

1966 erwarben Ingrid und Horst Kleinebrahm ihre erste Graphik – eine Radierung von Renée Lubarow – für ihre private Sammlung. Inzwischen zählen fast 700 Graphiken, Gemälde und Plastiken zu ihrem Bestand. Im Jahr 2015 übergab das Ehepaar 100 Arbeiten aus seinem Besitz der Graphothek Berlin. … weiterlesen








Newsletter „Kultur und Mehr“

„Kulturangebote für Interessierte jeden Alters“, so fasst die für Schule, Bildung und Kultur zuständige Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt den wesentlichen Inhalt des Januar-Newsletters „Kultur & Mehr“ zusammen und weist dabei auf besondere Angebote hin: „Neben der Fortsetzung der Konzertreihe „Reinickendorf Classics“ präsentiert die Graphothek eine neue Ausstellung in der Rathaus-Galerie und die Volkshochschule das neue Unterrichtssemester.“ Aktuelle Lesetipps der Bibliotheken sowie das Denkmal des Monats sind weitere Themen.
Bestellen kann man ihn unter kulturnewsletter@reinickendorf.berlin.de     PMBA   KB143