Ranking der BVV Parteien Rdf.

Hier ersehen Sie welche Partei sich besonders um uns - ihre WäherInnen - "bemühte".
Das "Wahl-Kreuzchen" des Monats erhält immer die in der Reinickendorfer BVV vertretende Partei, die sich für Fragen/Probleme unserer KiEZBLATT Leserinnen & Leser in diesem Monat am meisten engagierte.


Monat in 2017
&
Fragenanzahl
AfDGrüne CDULINKEFDPSPD  
März 18Platz 1Pl6PL6Platz 1Pl3PL6
Februar 18
3 Fragen
Pl6Pl6Pl2Pl3
wg. verspäteter Eingabe
Pl6Platz 1
Januar 18
4 Fragen
Pl6Pl6Pl3
Platz 1

Platz 1
Pl4
Dezember
6 Fragen
Platz 1Platz 1Pl6Pl6Pl6Pl6
November
7 Fragen
Pl2Pl6
Platz 1
Pl4Pl6Pl3
Oktober
10 Fragen
Pl2Pl6Pl6
Platz 1
Pl6Pl3
… weiterlesen










KiEZBLATTFrageBVV 024 – „Wohnungsbaugesellschaften“

Wie ist die Position Ihrer Fraktion zu dem Verhalten von Wohnungsbau-gesellschaften bei Baumaßnahmen wie z.B. Dämmungen, nur den Mietern einen Mietzinsnachlass zu zahlen, die dies explizit vom Vermieter einfordern?
Hat hier ein Vermieter nicht auch eine Verpflichtung darauf zu achten, dass bestimmte MietPersonenGruppen, wie z.B. Ältere, Ausländer usw. nicht ausgegrenzt werden – also automatisch alle Betroffenen Berücksichtigung finden müssen? … weiterlesen



Auszüge aus einer PM-Mail – Befragung des Bezirksamtes bei Vorlagen an die BVV – …In der Sache ging es um eine einfache Nachfragemöglichkeit der Bezirksverordneten zu schriftlichen Stellungnahmen des Bezirksamts in einer BVV. Insbesondere sollte erreicht werden, dass ein angesprochenes Mitglied des Bezirksamtes dann auch in der Pflicht sein soll, auf die – in der BVV – gestellten Fragen direkt zu antworten. Alle Initiativen und insbesondere das Entgegenkommen der Antragsteller, einen breiten Konsens in der BVV herzustellen, wurde durch eine 7/6-Mehrheit zu nichte gemacht…..kb156be

KiEZBLATTFrageBVV 022 – „Richard Simmon“

Wird Ihre Fraktion dem Wunsch von Bürgern, dem zu Weihnachten verstorbenen Reinickendorfer/Tegeler, Herrn Richard Simmons, für sein über Berlin und Deutschland hinaus bekanntes engagiertes Lebenswerk ~ Weihnachtsfeste in Tegel City, Jahrzehnte lang durchgeführte völkerverbindende Volksfeste ~ mit dem „Reinickendorfer Silbertaler“ posthum zu ehren, aktiv unterstützen? … weiterlesen





KiEZBLATTFrageBVV 018 – „BVV Verordnete“

Setzen wir voraus, dass ein/e Reinickendorfer/in in der Zukunft Bundeskanzler/in oder Bundespräsident/in werden möchte ~ so ist für sie/ihn als parlamentarische Startbasis die BVV Reinickendorf sicherlich nicht unrealistisch. Der Einstieg,, als ehrenamtlicher Bezirksverordneter Verantwortung für 250.000 Bürger zu übernehmen, eine gute Ausgangsbasis – wenn man dann auch gewählt wird.
Nun die Fragen zum „Eingemachten“, zur Qualifikation für diese wichtige gesellschaftliche Tätigkeit (wo doch heute schon Profanstes zertifiziert wird) wie folgt: … weiterlesen






KiEZBLATTFrageBVV 014 – „meetoo“

Was ist die Meinung Ihrer Fraktion? Handelt es sich bei diesem „Hype“ um:
a – das reale Funktionieren der Geschlechter einer Gesellschaft?
b – die Beweisführung mangelhafter – künstlich geschaffener – Geschlechter-normen innerhalb einer Gesellschaft?
c – mangelndes Selbstbewusstsein und Sachkenntnis der Geschlechter in ihrer Gesellschaft? … weiterlesen





KiEZBLATTFrageBVV 010 – „Geschäftsbedingungen“

Unsere Reinickendorfer Abgeordneten setzen sich für Bankkunden ein?
Sicherlich werden Sie von der in diesen Tagen verschickten „Bank-Post“ Kenntnis haben. Ein Anschreiben für neue Bedingungen von so ca. 8 Bankenbereichen (Dt.BK). Unsere KiEZBLATT Leserinnen & Leser hätten gerne eine Stellungnahme zu dieser „Posse“, mit der doch endlich Schluss gemacht werden muss. … weiterlesen














Die KiEZBLATT „BVV-Splitter“ Juli 17

Hier, liebe KiEZBLATT-Leserinnen & KiEZBLATT-Leser finden Sie wieder einige Themen aus der in diesem Monat Juli stattgefunden BVV * – Sitzung.

FassadenBrand wie in London? ~ Gewalt in Reinickendorfer Schulen ~ Tierbestand am Steinberg ~ „Rechtsfreier Raum“ ~ Kläranlage Schäfersee ~ Ruhestörung Hermsdorf ~ Regenbogenfahne ~ Kastanien Sigismundkorso ~ Ladestationen ~ Strandbad Tegel ~ Zweckentfremdungsverbot ~ GebäudeSchutz ~ Urteil Hafenfest ~ Gebäude Avenue de Gaulle ~ BA im Netz ~ Blaualgen ~ SchulSchäden durch Regen ~ Friedhöfe ~ Integrationspreis „Höhne“ ~ Bundesteilhabegesetz ~ Monitoring soziale Stadtentwicklung ~ Resi-Management … weiterlesen

Die KiEZBLATT „BVV-Splitter“ Juni 17

Hier, liebe KiEZBLATT-Leserinnen & KiEZBLATT-Leser finden Sie einige Themen aus der in diesem Monat stattgefunden BVV * – Sitzung.
Resolution ~ Migranten ~ Asylanten ~ Trettachzeile ~ Pflegebetrug ~ Strafzettel ~ Tegeler See ~ BA-Personal ~ Info Kiosk Resi ~ Radfahrerkonzept ~ Strandbad Tegel ~ Schäfersee ~ Infoschalter BA (BezirksAmt) ~ Familienwegweiser ~ Flughafensee ~ U8 MV ~ Schulsanierung ~ Bonifaziusstraße ~ Sporthallen … weiterlesen

Leserinnen-Mail > Müll und Dreck in Reinickendorf

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe gestern einige Mails weitergeleitet, die ich an das Ordnungsamt, die Berliner Stadtreinigung und CDU Abgeordnete geschickt hatte – für mich ist es unverständlich, dass wir Bürger den Zuständigen Mitteilung darüber machen, dass hier und dort und sehr häufig halbe Wohnungseinrichtungen, Einkaufswagen, Dachpappen, kaputte Autos mit und ohne Nummernschilder auf den Gehwegen, in den Grünanlagen abgestellt werden die Zuständigen sogar den Eingang der eMails und Fotos bestätigen die Situation nach einer Woche und oft noch längerer Zeit immer noch die selbe ist mit anderen Worten: der Müll wurde nicht abgeholt! … weiterlesen

Kranzniederlegung am Sonnabend, den 17. Juni 2017 um 11.00 Uhr.
Gedenktag an die Opfer des Volksaufstandes.
In Gedenken an die Opfer des Volksaufstandes durch Arbeiter in der DDR werden das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf Kränze niederlegen.
Ort > am Mahnmal in der Berliner Straße, Berlin-Tegel (gegenüber den Borsighallen).







Digitalisierung Reinickendorfer Rathaus

Eine vollständie Nutzung eines digitalen Verwaltungsportals – also die Einführung eine E-Akte, einer Elekronischen Bürgerakte, soll bis zum 01.01.2023 erfolgen. Diese Anforderungen kann ein Bezirk aber allein nicht leisten sondern nur Berlin in seiner Gesamtheit umsetzen.
In Reinickendorf –
Die Online-Terminvergabe im Bürgeramt und die Meldung von Mängel im Straßenland an das Ordnungsamt-Online sind erst der Anfang – wurde auf der BVV-Reinickendorf Sitzung erklärt. kb146m