Auszüge aus einer PM-Mail –…veedu startet am 15. Oktober 2018 im Rahmen des Projekts „Arbeitnehmer*in 4.0 – Moderne Arbeit in erfahrenen Händen“ die zweite kaufmännische Weiterbildung für Arbeitssuchende aus dem Bezirk Reinickendorf. Weitere Informationen können Sie der beigefügten Pressemitteilung sowie der Projektseite www.digital-im-beruf.de entnehmen….Elisabeth Noske…




8. Reinickendorfer Sprach- und Lesetage

Bei der Auftaktveranstaltung der 8. Reinickendorfer Sprach- und Lesetage überzeugte der preisgekrönte Jugendbuchautor Klaus Kordon mit seiner Lesung aus „1848 – Die Geschichte von Jette und Frieder“. Das anschließende literarische Gespräch, das Schülerinnen und Schüler der gastgebenden Evangelischen Schule Frohnau mit ihm führten, ging nicht nur „technischen“ Fragen, z.B. wie man ein Buch schreibt, nach, sondern lotete auch Motivisches in seinem Werk aus. Freiheit sei, so Kordon, nicht nur in dem Roman „1848“ wesentlich, sondern auch für ihn bis heute das höchste Gut, für das es sich zu kämpfen lohne. … weiterlesen

Semesterstart

Mit insgesamt über 700 Kursen und Veranstaltungen von September bis Dezember präsentiert die Volkshochschule ihr aktuelles Programm pünktlich zum Semesterbeginn ab September. Zusätzlich zu den bewährten Kursen aus den Bereichen Gesundheit, Sprache und Kunst, bietet die VHS zahlreiche neue Themengebiete und Kursformate an. … weiterlesen





Mathe –

Der Widerspruch?
Liebe KiEZBLATT Leserinnen & KiEZBLATT Leser – da wir unter Ihnen auch viele Mathematik-Freunde haben – hier eine Frage: Wie stehen Sie zu dieser oben gemachten Frage?
Eine Wurzel von A ist eine Potenz von A und doch ist A 1/2 = Wurzel A.
Es ist ein Widerspruch, dass eine negative Größe das Quadrat von etwas sein soll, denn jede negative Größe, mit sich selbst multipliziert, gibt ein positives Quadrat!








NEUES Medikament …

SUPER – Mein Arzt sagt mir:“Jetzt gibt es ein NEUES Medikament …“ und er empfiehlt es Ihnen.
Doch Vorsicht ~ weist er Sie auch darauf hin, dass dieses Medikament wegen evtl. Nebenwirkungen noch nicht „… bis auf den Grund erforscht ist …“!
Gilt Ihr Vertauen solch Medikamenten nicht und Sie wären nicht gern unfrei-willig und kostenlos ein „Versuchskaninchen“ für die PharmaIndustrie, dann sollten Sie nachfragen – denn … … weiterlesen



Auszüge aus einer PM-Mail – Vortrag > „1958 > Vor 60 Jahren fing alles an“ im MaeStraL, gegenüber vom Rathaus > 19 Uhr > 26.03.2018 > – Am 1. April 1958 holte mich der Verleger Heinz Ullstein als Redaktionsvolontär ins Ullstein-Haus – und eine wunderbare Ausbildungszeit begann….1958 war aber auch das Jahr, in dem die „Berliner Abendschau“ des SFB auf Sendung ging und ganz von ferne als künftiger Arbeitsplatz winkte… Vor 60 Jahren fing alles an – mit Alexander Kulpok, Lesungen aus alten Zeitungsartikeln, Tonbeispielen und mit den Tophits aus den Charts von 1958. EINTRITT FREI

Auszüge aus einer PM-Mail – Unter dem Stichwort „Ein Blick hinter die Kulissen: Was macht eigentlich eine Abgeordnete?“ beteiligt sich Bettina König am diesjährigen Girls’Day am 26. April 2018. Die SPD-Fraktion hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, u.a. die Teilnahme an der Plenarsitzung im Abgeordnetenhaus, ein gemeinsames Mittagessen mit Senatorin Kolat und ein Treffen mit dem Regierenden Bürgermeister, Michael Müller….Reinickendorfer Schülerinnen ab 14 Jahren können sich gerne um eine Teilnahme bewerben. Dazu reicht die Angabe der Kontaktdaten, des Alters und 1-2 Sätze, warum sie am Girls’Day teilnehmen möchten. …Um eine Rückmeldung an info@bettina-koenig.de oder telefonisch unter der 030 / 40 72 43 36 bis zum 09.04. wird gebeten. … kb157t



Auszüge aus einer PM-Mail – SPD ERNEUERN – ABER WIE ? … Hierüber diskutiert Alexander Kulpok mit: Dr. Eva Högl, MdB, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion – Dr. Franziska Giffey, Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Neukölln und Verena Hubertz, Juso und Managing Director bei den Kitchenstories/SPD ++ am Mittwoch, 21. Februar 2018, 19.00 Uhr, im „Maestral“, Eichborndamm 236 gegenüber dem Rathaus Reinickendorf – EINTRITT FREI …


Am 23. Februar 2018 startet eine neue Vorleserunde in der Stadtteilbibliothek Frohnau. Jeden Freitag wird Kindern zwischen 4 und 8 Jahren von 15.00 – 16.00 Uhr vorgelesen. Die Veranstaltung ist kostenlos, auch eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter: Stadtteilbibliothek Frohnau, Fuchssteinerweg 17, 13465 Berlin, Telefon 4010 9171”





Auszüge aus einer PM-Mail – Im Rahmen des Projektes „Wortfinder“ und des Lesefestivals „Sag, Auguste“ wird es am Dienstag, den 30. Januar von 10 bis 12 Uhr einen Workshop für Anwohnerinnen und Anwohner rund um die Auguste-Viktoria-Allee geben, der Ihnen Einblicke in die Werkzeuge des Hörbarmachens literarischer Texte gibt. Der Workshop findet in der Stadtteilbibliothek Reinickendorf-West (Auguste-Viktoria-Allee 29-31) statt…. Sie sind herzlich eingeladen, die Teilnahme ist kostenfrei. Ihr Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee Tel. 030 670 64 999.
PMM

Auszüge aus einer PM-Mail – Zahl der Schulschwänzer alarmierend – Zeit zu handeln! Die FDP-Fraktion Reinickendorf verfolgt mit großer Sorge die stetig wachsende Zahl an Schulschwänzern im Bezirk. Während im 2. Schulhalbjahr 2015/16 hier 655 Schulversäumnisanzeigen gestellt wurden, sind es im selben Zeitraum 2016/17 bereits 1341 Anzeigen. „Das ist mehr als eine Verdoppelung. Reinickendorf hat sich jetzt auf Platz 2 der Schulversäumnisanzeigen geschoben…..gilt es über ein Patenschaftsmodell nachzudenken.












… geheime SPD Fraktion

Das KiEZBLATT durfte live bei der sonst eigentlich „nicht öffentlichen“ Sitzung der ehrenamtlich tätigen BVV-Mitglieder der SPD-Fraktion teilnehmen.
Hier, liebe LeserInnen der Bericht.
Zuerst kam wie immer gleich die Frage auf, warum wir das tun. Ganz einfach, die Ereignisse Deutscher Politik schlagen halt bis auf lokale Ebenen – auch auf Reinickendorf – durch. Wobei wir den neuen ParteienWille „Müssen näher an den Bürger ran!“ als Aufhänger nehmen. … weiterlesen





Auszüge aus einer PM-Mail –
Unterrichtsausfall: Springer sind keine Lösung!
„Unterrichtsausfall an Schulen darf es nicht geben, aber der Einsatz von Springern ist keine zweckmäßige Lösung. … Die BVV-Fraktion der CDU hatte in einem Antrag die Senatsverwaltung für Bildung aufgefordert, zusätzlich zum Lehrerbestand an allen Schulen Springer vorzuhalten, um damit Unterrichtsausfall entgegenzuwirken. … „Dieser Antrag der CDU ist ein reiner Schaufenster-Antrag, er bietet keine zweckmäßige Lösung für das Problem Unterrichtsausfall“, stellt Valentin fest. – Marco Käber – Fraktionsvorsitzender– KB153be








Ausbildungsbuddys 2017

Unter der Schirmherrschaft des Bezirksstadtrates für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales, Uwe Brockhausen, wurde in Zusammenarbeit mit der Initiative Ausbildungsplatz-Paten der Wettbewerb um die drei ausbildungsfreundlichsten Unternehmen ausgeschrieben. … weiterlesen