Jean-Krämer Schule geschlossen

Schulleitung veranlasst die sofortige Schließung der Schule.

Am Freitag, 27.11.2020 entschied die Schulleitung, die Schule für die Schülerinnen und Schüler eigenverantwortlich zu schließen.

Die Schule hat massive bauliche Mängel. Durch die Schimmelbildung und Unterkühlung können hier für die Kinder und das pädagogische Personal schwerwiegende gesundheitliche Schäden entstehen, heißt es in dem Schreiben der Schulleitung. Die Schließung gilt zunächst bis zum 04.12.2020.

Unser Reinickendorfer Kreisvorsitzender Michael Schulz gibt folgende Stellungnahme hierzu ab:
„Als ehemaliger Bezirksverordneter kenne ich die Probleme an den Reinickendorfer Schulen. Es ist für den Bezirk Reinickendorf beschämend, dass nicht genügend Haushaltsmittel für die massiven baulichen Mängel an der Jean-Krämer-Schule im Bezirkshaushaltsplan zur Verfügung stehen. Die Auftretenden Mängel werden sicherlich nicht erst seit heute bekannt sein.

Ich ziehe meinen Hut vor der Schulleitung, denn es ist nicht einfach so eine gravierende Entscheidung zu treffen.

Ich gehe davon aus, dass der Präsenzunterricht an dieser Schule länger ausfallen wird. Wie ich von Eltern erfahren habe, wurde auch Asbest an dieser Schule gefunden und es regnet in beiden Gebäuden rein.

Ich fordere das Bezirksamt Reinickendorf auf, die Mängel an dieser Schule umgehend zu beheben und in Zukunft nicht erst zu warten bis das Kind in den Brunnen gefallen ist. Wie ich schon 2016 gesagt habe, die Reinickendorfer Schulen sind extrem Marode und benötigen dringende Finanzmittel um sämtliche Schäden zu beheben.“

V. i. S. d. P.:
Michael Schulz (Kreisvorsitzender Reinickendorf) Tel.: +49 176 41 633 441
PMM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.