Indianerspielplatz

„Cowboy und Indianer“ heißt es ab jetzt am Büsumer Pfad – Reinickendorfs erster Indianerspielplatz befindet sich in Heiligensee.

Passend zu den Rinderherden, Pferden und Ponys auf dem anschließenden Feld wurde für den neu gestalteten Spielpatz das Motto „Indianer“ gewählt.

„Insbesondere für Kinder bis sechs Jahre wurde ein umfangreiches Angebot geschaffen: Sandspielplatz mit Heuwagen, Tipizelt und Häuptlingsturm mit Hängebrücke und eine Nestschaukel stehen nun allen kleinen Indianern und Cowboys zur Verfügung. Aber auch für Kinder ab sechs Jahren wurden mit Aussichtsturm und Röhrenrutsche, Hängematte, Stehkreisel und Tischtennisplatte tolle Spielanreize geschaffen“, freut sich Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt. Totempfähle, Wege und Einfassungen aus rotem Sandstein runden die Kulisse für das Indianerspielen ab.

Die Neugestaltung des Spielplatzes wurde mit 250.000 € aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm finanziert.

Die Bezirksstadträtin nutzte den Anlass, auch die neue Broschüre „Spielplätze in Reinickendorf“ vorzustellen. „Auf rund 90 Seiten werden in einem kompakten Heft alle Spielplätze in Reinickendorf dargestellt – ein schöner Überblick für alle Reinickendorfer Familien, um den nächsten Ausflug zu planen“, so Katrin Schultze-Berndt.
PMBA – kb168m


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.