Hermsdorfer Damm

Neubau einer Mittelinsel im Hermsdorfer Damm in Höhe Hausnummer 192 (Ortsteil Hermsdorf)

Das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks Reinickendorf von Berlin beabsichtigt, vom 12.12.2018 bis 21.12.2018 im Rahmen des Senatsprogrammes „Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Fußgänger“ die Querung des Hermsdorfer Dammes in Höhe der Hausnummer 192 / Olafstraße verkehrssicher zu gestalten und zu erleichtern. Im oben genannten Zeitraum erfolgt in der 1. Bauphase die Herstellung der seitlichen Aufstellflächen in den Fahrbahnrandbereichen und in den Nebenanlagen.

In der 2. Bauphase, beginnend Anfang 2019, erfolgt dann die Herstellung der Mittelinsel im Hermsdorfer Damm in halbseitiger Bauweise. Das heißt, es steht dann zeitweise nur noch eine Fahrspur zur Verfügung, über die der Verkehr mittels temporärer Ampelanlage abwechselnd in beide Richtungen geführt wird. Um die Kapazität dieser Engstelle zu erhöhen, wird das Einfahren von der Olafstraße in den Hermsdorfer Damm mit Hilfe einer Einbahnstraßenregelung ab Roswithastraße sowie ab Waldseeweg untersagt.

Die Baukosten betragen rund 42.500 Euro und werden aus dem Fußgängerüberwegeprogramm 2018 der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert.

PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.