GRüNER STAR > Glaukom

Geschätzte eine Million Bundesbürger leben mit dem noch nicht diagnostizierten, aber gefährlichen hohen Augeninnendruck < dem GRüNEN STAR!

Der Grüne Star ist vor allem deshalb gefährlich, weil zuerst die äußeren Anteile des Gesichtsfeldes ausfallen, das zentrale Gesichtsfeld lange Zeit unbeeinflusst bleibt und der Patient den schon eingetretenen Schaden zunächst nicht bemerkt. Schmerzen treten keine auf, gut Sehen können die Betroffenen oft auch noch lange.
Wenn es bereits zu spürbaren Veränderungen des zentralen Sehens kommt, ist schon ein weit fortgeschrittenes Stadium der Erkrankung erreicht.
Was bis dahin am Sehnerv zerstört wurde, lässt sich nicht mehr wieder herstellen. Menschen mit zu hohem Blutdruck sollten regelmäßig einmal im Jahr zur Glaukom-Vorsorgeuntersuchung zum Augenarzt. Hoher Blutdruck verursacht einen Überdruck im Inneren des Auges und gefährdet schließlich das Sehvermögen. Eine Fehlentwicklung der Kammerabflussstrukturen führt zu einer Veränderung des Augeninnendruckes. Mit modernen Medikamenten kann aber der Krankheitsverlauf gestoppt und das Augenlicht erhalten werden.

Diagnostik
Die einzig wirklich sichere Möglichkeit, eine Glaukom-Erkrankung frühzeitig zu erkennen, ist die regelmäßige Kontrolluntersuchung beim Augenarzt.
Zu den umfangreichen diagnostischen Maßnahmen unserer Praxis gehören:
– Automatische Perimetrie
Eine systematische Vermessung des Gesichtsfeldes um die äußeren und inneren Grenzen des Gesichtsfelds zu bestimmen sowie die Empfindlichkeit des Sehsystems im wahrgenommenen Bereich zu bestimmen.
– Erstellung von Tagesdruckprofilen und ggf. Nachtmessung des Druckes
– Fotographische Dokumentation des Sehnervs und der Netzhaut
– Messung der Hornhautdicke
– Messung der Nervenfaserschichtdicke mit dem HRT
„Heidelberg Retina Tomograph“ – Inspektion des Sehnervenkopfes zur Früher-kennung und Verlaufskontrolle des Grünen Stars. Ein fester Bestandteil der routinemäßigen Glaukom-Diagnostik. Der HRT verfügt bislang über die höchste Auflösung aller bildgebenden Verfahren zur Glaukomdiagnostik.
– Pachymetrie
Die völlig berüh­rungs­lose und schmerz­freie Mes­sung der Horn­haut­di­cke ist auf den 1000stel mm genau. Die Mes­sung erfolgt ohne Neben­wir­kun­gen oder gesund­heit­li­che Risi­ken.
– Pentacam – Augeninnendruckbewertung
– FDT Frequenzverdopplungs-Perimetrie
Das FDT ist ein schnelles automatisiertes und dabei vollkommen schmerzfreies Gesichtsfeldtestgerät mit hoher Ergebniszuverlässigkeit. Ergebnisse sind schon nach 45 sec bis max. 4 Minuten pro Auge möglich.

Behandlung
Die Senkung des Augeninnendruckes ist das Haupttherapieprinzip der Glaukombehandlung. Die Behandlung des Glaukoms erfolgt zunächst medikamentös über die Gabe von Augentropfen. Augentropfpräparate senken den Augeninnendruck indem sie den Abfluss für das im Auge produzierte Kammerwasser verbessern oder die Flüssigkeitsproduktion im Auge verringern.

Operativ
Schwer medikamentös zu behandelnde Formen des Grünen Stars werden operativ behandelt. Wir führen die Trabekulektomie mit Mitomycin C (=MMC) durch, bei der ein künstlicher Abfluss für das überschüssige Kammerwasser angelegt wird und dadurch der Augeninnendruck gesenkt wird.

Weitere operative Behandlungen sind:
– Laser- und operative Behandlung bei chronischem u. akutem Glaukom
– Argon-Laser Trabeculoplastie (ALT) bei fortschreitendem Glaukom
– Selektive Laser Trabekuloplastik (SLT)
– YAG-Iridotomie

Auigenarzt in Tegel – Dr. med. Cordero


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.