EDEKA~Zech TEGEL SPAZiERGANG – Oktober/November

Bei diesem Spaziergang hat uns die Stadtführerin von Frau Zech, Frau Anna Haase, in den Tegeler Wald zum Forstamt Tegel geführt.



Dort gab es bei Kaffee & Tee sehr Interessantes vom Förster, Herrn Marx, zu erfahren. Angefangen von den Berliner Zuständen vor 2.000 Jahren, dem Weltkrieg mit seinen Einwirkungen, bis hin zum diesjährigen heißen Sommer mit seinen Waldschädlingen, der HolzErnte, den Tierbeständen im Tegeler Forst und zu den Akzenten einer heutigen modernen nachhaltigen Forstpflege.
Im Anschluss ging Herr Marx mit uns, im wahrsten Sine des Wortes, durch sein „ArbeitsParadies“.
Wie immer, wenn Frau Zechs Spaziergänger unterwegs sind, hatte „Petrus“ natürlich wieder auf sonniges Blau geschaltet, was ihm sicherlich nicht leicht viel, weil Tage vorher heftiger Regen und Orkanböen der Stärke 10 angesagt waren.
Hallo WALD! Jedenfalls konnte der herrliche Tegeler Mischwald uns sein gesamtes „Repertoire“ offenbaren. Angefangen von seiner mit Sauerstoff und Feuchtigkeit gesättigter, nach frischem Laub duftender, die Lungen durchströmender und stärkender Luft bis hin zur jährlich sich stets wiederholender Augenweide mit der auf die Psyche entspannend einwirkenden Blätter-Farbenpracht, die sich selbst in schönsten Träumen nicht darstellen könnten und an dem sich das Auge nicht genug sattsah.
Dazu füllte er kostenlos unsere ungewöhnten Städter-Ohren. Wunderschön dieser, der von durch den Wald gleitenden auffrischenden Wind erfüllte „Gesang“, zusammen mit den Herausforderungen des gegangenen Weges an unsere Physis. Ehrfurchtsvolle Blicke auf eine am Boden liegende dicke Eiche. Um die 30 Jahre wird sie nun hier ruhen um dann wieder mit ihren Bestandteilen in neuen Buchen zurück in die Höhe, der Sonne entgegen finden zu können.
Ja, Blätter sind jetzt nicht nur wunderschön – nein – auch darunter ist kein ebener Asphalt oder Kunstrasen es sind Wurzeln, Mulden, Schrägen und, und, und so mussten Gleichgewichts- und Reaktionssinn mal wieder ihre Existenz beweisen – was wohl die Muskeln in den nächten Tagen dazu sagen werden? Na ja, eines ist wohl klar, die Nacht wird wohl bei den meisten tief und fest gewesen sein.
Übrigens durften wir auch in den Kühlraum vom Forstamt einen Blick werfen und die „Leckereien“ des Waldes begutachten.
FAZiT: Wie ich, so kamen auch die anderen Spaziergänger zur Erkenntnis: „Solch ein OrtsEngagement, wie Frau Zech es in Tegel umsetzt > so stellen wir uns optimale Kundenbindung vor! Ein Beispiel für andere Geschäfte!
Danke Frau Zech – danke Frau Haase – danke Herr Marx und danke WALD!

(Bilder auf KiEZBLATT.de – nur für die Beteiligten zum Download freigegeben.)
Bild: Gewinnerin des EDEKA~Zech EinkaufsGutscheines.


Somit heißt es nun – herzlich WiLLKOMMEN am Mittwoch 21. November, 11 Uhr, Treffpunkt: Vor EDEKA in Tegel, Berliner Straße 96.
Der Spaziergang steht unter dem Motto: „Über die „HolzBrücke“ auf nach Borsigwalde!“
Interessierte Leser/innen melden sich bitte bis zum 15.11. ausschließlich beim Reinickendorfer KiEZBLATT > wählen Sie bitte 030 97 880 103 (AB) oder an@KiEZBLATT.de
mit Vor-, Zuname, Telefon und Teilnehmerzahl an. (Teilnehmerzahl ist begrenzt – Bedingungen auf KiEZBLATT.de)
Frau Anna Haase buchen Sie unter > 030 217 63 20 bzw. 0172 391 71 96 oder siehe auch AnnaHaase.de.

EDEKA in Tegel-City, Berliner Str. 96 > Tel: 030 43 09 58 80 > Inhaberin: Elvira Zech e.K.- In Zusammenarbeit mit der Marketingfirma Awido Enterprises Ltd. & dem KiEZBLATT.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.