„ECHT KRASS!“

Gewaltprävention ist zentrales Anliegen der Jugendhilfe.

„ECHT KRASS!“ ist der Titel einer Ausstellung zur Prävention von Gewalt unter Jugendlichen von Petze e.V., die zu Beginn der Woche offiziell im Centre Talma in Anwesenheit von Bezirksstadtrat Tobias Dollase eröffnet wurde.

Bis zum 7. März wird die Ausstellung zu sehen. Es werden rund 500 Schülerinnen und Schüler aus 22 Schulklassen erwartet.

Selbstständig können sich die Schülerinnen und Schüler während des 90-minütigen Ausstellungsbesuchs an sechs Stationen mit Aspekten von Sexismus, sexualisierter Gewalt und Schutzrechten auseinander setzen. Den Beginn und Abschluss des Ausstellungsbesuches bilden Gruppengespräche.

„Gewaltprävention ist ein zentrales Anliegen der Jugendhilfe. Betroffene Kinder und Jugendliche brauchen Informationen, Orientierung und Handlungsalternativen, um Schutz und Hilfe zu finden“, sagte Bezirksstadtrat Dollase.

Die Ausstellung „ECHT KRASS!“ informiert die Jugendlichen, zeigt Lehrkräften, pädagogischen Fachkräften sowie Eltern, wie sie im Alltag präventiv wirken können und schafft einen Rahmen für Elternarbeit, Vernetzung sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Bei Interesse an einem Ausstellungsbesuch wenden Sich sich bitte an:
Reimer Siemsen (90294- 4844), reimer.siemsen@senbjf.de
Annette Pfennig (90294- 6046), annette.pfennig@reinickendorf.berlin.de
Juliane Sorge (90294- 4849), juliane.sorge@reinickendorf.berlin.de

PMBA – kb1668m


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.