Das KiEZBLATT-GEDiCHT im Oktober 18

KiEZBLATT-Heimatdichter
Kai Bruchmann
Traum
Ich hatte einen Traum
der war schön, freundlich und gut
ich wollte jedem Menschen helfen
aber mir fehlte der Mut.

Ein Freund von mir hatte einen Traum
der war fantastisch, träumerisch und gut
er wollte die Welt bereisen
doch ihm fehlte der Mut.

Mr Miller from GB hat a dream
that was incredible and amazing
he wanted to give fun for everyone
but he hasn ´t got enough courage.

Ich hatte einen Traum
der war graziös, selbstlos und gut
ich wollte jeden lieben und ehren
aber mir fehlte der Mut.

Viele Bürger des schönen Reinickendorfs
hatten öfters fantastische und wunderbare Träume
die waren sicherlich immer selbstlos, empathisch und gut
vielleicht fehlte dem Einen oder Anderen mal der Mut.

Meine Güte! Wir leben nur einmal.

Lasst uns unsere Träume erfüllen
denn die sind sicherlich immer für alle gut
darum bringt doch diese Träume ins Leben
lasst uns alles dafür geben
ein wundervolles Streben
ich hoffe du hast, Sie haben
ich auf alle Fälle habe den Mut.

– Ihr Kai Bruchmann

– Telefon 030 49 87 37 35


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.