Alle Beiträge von KB-Redaktion

Über KB-Redaktion

Marketingfirma Awido Enterprises Ltd. Awido-Enterprises.de An@Awido-Enterprises.de Telefon 030 97 880 110 ... siehe auch Impressum



Fördermittel für kulturelle Projekte

Wie bereits in den letzten Jahren werden für das Jahr 2020 Mittel aus dem „Berliner Projektfonds kulturelle Bildung“ zur Verfügung gestellt. Die Fördersäule 3 für Projekte bis 5000,- EUR wird bereits seit Jahren aktiv genutzt. Unterstützt werden hier zeitlich befristete Kooperationsobjekte in Schulen, Kitas und Jugendeinrichtungen im Verbund mit Kultureinrichtungen und Künstlerinnen und Künstlern. … weiterlesen


Auszüge aus einer PM-Mail – Einen dringenden Appell richtet der Wahlkreisabgeordnete für Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort, Stephan Schmidt, an die BVG: „Die Busverspätungen müssen aufhören und das Ausdünnen des Fahrplans ist keine Lösung für einen Außenbezirk“, sagt Schmidt, der eine Anfrage an den Berliner Senat wegen erneut auftretender Schwierigkeiten, insbesondere bei der Buslinie 222, gestellt hat….



Auszüge aus einer PM-Mail – … Mit einem BVV-Antrag vom 9. September 2019 fordert der Wittenauer CDU-Bezirksverordnete Björn Wohlert den rot-rot-grünen Senat auf, mindestens so viele Bäume auf dem Gelände der früheren Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik (KaBoN) nachzupflanzen wie gefällt wurden … Insgesamt waren es 43 Baumfällungen zu Gunsten eines Ankunftszentrums auf dem KaBoN-Gelände, nur bis zu 29 Bäume will der Senat bislang ersetzen…










Auszüge aus einer PM-Mail – …„Seit dem 11. September ist das Konzeptverfahren (= Ausschreibung) für das Strandbad am Tegeler See veröffentlicht. … Auf der homepage der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) kann man nähere Informationen zu dieser Ausschreibung erhalten, eine Weiterleitung zum Exposé und zur Vergabeplattform des Landes Berlin ist ebenfalls möglich: https://www.bim-berlin.de/immobilien/angebote/erbbaurechte-verkauf/konzeptverfahren/ Angebote können bis zum 22.10.2019 um 10 Uhr eingereicht werden…. Jörg Stroedter, MdA






Auszüge aus einer PM-Mail – Emine Demirbüken-Wegner und Stephan Schmidt fordern Minimierung der Belastungen für Reinickendorf im Zuge der A111-Sanierung …. Am 1. Oktober 2019 hat die mit der Sanierung der Autobahn A111 beauftragte Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) den Ausschüssen für Bau und Verkehr der BVV Reinickendorf ein erstes Konzept vorgelegt. Grundsaniert werden müssen zwischen der Landesgrenze Berlin-Brandenburg und dem Autobahndreieck Charlottenburg 13 km Autobahn und insgesamt 264 Ingenieursbauwerke. Nach derzeitigem Stand soll im Jahr 2023 mit den Bauarbeiten begonnen werden, als Bauzeit sind etwa 10 Jahre vorgesehen. … Alleine schon die Sanierung der U6-Trasse wird beispielsweise für zwei bis drei Jahre die Scharnweberstraße und das ganze umgebende Quartier durch den Busersatzverkehr und die damit verbundenen Staus zusätzlich stark belasten. … Wenn anschließend zehn Jahre lang auf der A111 gebaut wird, bedeutet dies, dass diese Belastung dort zum Dauerproblem wird. …Wir reden nach den aktuellen Untersuchungen auf dem Abschnitt durch Heiligensee und Tegel von etwa 66.000 Fahrzeugen, die täglich die A111 nutzen, auf Höhe Flughafentunnel sind es knapp 90.000.


Auszüge aus einer PM-Mail – … Auf der Tagesordnung der kommenden BVV stehen insgesamt neun grüne Beschlussempfehlungen. Vier davon wurden in den beratenden Ausschüssen abgelehnt, fünf fanden Zustimmung. Neben einem gemeinsamen Antrag mit Linke, CDU und FDP einen Gedenkort auf dem ehemalige Friedhof der früheren Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik (KaBoN) für Patienten der Wittenauer Heilstätten, welche Opfer nationalsozialistischer Gewaltanwendung wurden und dort bestattet sind, zu errichten, kommen vier weitere grüne Anträge mit Beschlussempfehlung in die nächste BVV:…fahrradfreundlichere Gestaltung der Benekendorffstraße, möglich ist auch ein Ausbau als Fahrradstraße, hoffen. So könnte die Benekendorffstraße eine Alternative zum Zabel-Krüger-Damm werden…. wird das Bezirksamt das „Seniorpartner in school“- Programm an Reinickendorfer Schulen vorstellen, um für Kooperation zu werben. … Auch der grünen Empfehlung, dass die im Humboldt-Klinikum dringend benötigten vollstationären Plan-Betten (17 Betten), inklusive ausreichender Therapieflächen, zeitnah umgesetzt werden (z.B. im Neubau), wurde im Ausschuss zugestimmt….unser Antrag für eine geordnete städtebauliche Entwicklung des Karl-Bonhoeffer Klinikum-Geländes wurde durch CDU und AfD blockiert. …





Auszüge aus einer PM-Mail – …Ablehnend und mit großer Verwunderung hat die Reinickendorfer CDU die Einführung von Tempo 30 auf der Residenzstraße zwischen Amendestraße und Lindauer Allee reagiert…. gibt es jedenfalls keine deutlichen Verbesserungen der Luftqualität. Auch in der Frage der Verkehrssicherheit gibt es nach den Unfallstatistiken keine besonderen Auffälligkeiten in der Residenzstraße gegenüber anderen Straßen und Kreuzungen im Bezirk…. erläutert Pressesprecher Stephan Schmidt, MdA die Ablehnung…..


Auszüge aus einer PM-Mail – …„Bei der kommenden BVV-Sitzung liegen 4 Anträge mit zustimmungswürdigen Beschlussfassungen der FDP-Fraktion auf der Tagesordnung… Zum einen geht es um die Einrichtung von Fahrradparkplätzen für E-Bikes bei geeigneten öffentlichen Einrichtungen…Die Besucher des Kienhorstparkes können sich freuen, denn hier werden Calestenics-Geräte aufgebaut werden. …Sanierung der Fenster der Außenstelle des Romain-Rolland-Gymnasiums aufnimmt, um diese in einem gesamtschulischen Baukonzept umzusetzen. Fraktionsvorsitzende Mieke Senftleben.
























Fahrbahninstandsetzung Kurt-Schumacher-D.

Fahrbahninstandsetzung Kurt-Schumacher-Damm von Scharnweberstraße bis Kapweg – Verlängerung der Ausführungszeit.Das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirksamts Reinickendorf von Berlin hat in der Pressemitteilung vom 16.09.2019 mitgeteilt, dass vom 30. September 2019 bis zum 25. Oktober 2019 die Fahrbahn im Kurt-Schumacher-Damm (Fahrtrichtung Süd) erneuert wird.
Aufgrund von zum Zeitpunkt der Meldung nicht bekannten Mehrleistungen der Berliner Wasserbetriebe wird die Bauausführungszeit insgesamt bis zum 8. November 2019 andauern.
PMBA










KiEZBLATTFrageBVV 079 – „Erziehung“

Wie steht Ihre Fraktion zu Folgendem:
Das BA sollte in den Schulen das Bewusstsein der Schüler, gezielt das der Eltern zu den Themen „Aktuelle Computerspiele“ und bei den Heranwach-senden das Handling für´s Internet, und hier besonders für die sozialen Netzwerke schärfen. Denn – Pornos sind inzwischen Alltag für Siebtklässler und die Zwölfjährigen haben kein Bewusstsein dafür, dass vieles von dem, was ihnen täglich in den sozialen Netzwerken begegnet, Straftaten sind, wie
etwa Bedrohung, sexuelle Belästigung und Nötigung oder die Verletzung des Rechts am eigenen Bild. … weiterlesen












Auf Lebensmittelwarnung.de …

real BIO – Dinkelbrötchen dunkel 4 x 50 g
Hersteller (Inverkehrbringer):real,- Handels GmbH, Schlüterstraße 5,
40235 Düsseldorf
Grund der Warnung: Aufgrund eines Etikettierungsfehlers fehlt auf der Verpackung der Hinweis, dass Hafer und Sesam als Zutat eingesetzt wurden. Dies kann bei Personen, die an einer Hafer- und Sesamunverträglichkeit leiden, zu allergischen Reaktionen führen. … weiterlesen



Der Längste Baum

Ein LESER-Tip
In Tegel gibt es den längsten Baum von Berlin.
Man kommt von Edeka/Zech aus hin mit den Bus 222 bis Haltestelle Försterweg, da ist der Wanderweg 7 und hinter den Punkt 3 auf der Karte der längste Baum von Berlin, geht bis Rallenweg und zurück den Försterweg bis zur Bundesstr. ,wo der Bus 222 wieder fährt oder weiter bis Tegel.
Auf den Weg gibt es auch verschiedene Lehrtafeln.
LG – Jacqueline und Anita

Auf foodwatch.de für Sie herausgepickt:

foodwatch sucht die dreisteste Werbelüge 2019!
Es ist so weit: foodwatch ist auf der Suche nach dem Goldenen Windbeutel 2019! Laden Sie jetzt die Werbelüge, über die Sie sich zuletzt am meisten geärgert haben, im Schummelmelder von foodwatch.de hoch und reichen Sie das Produkt so für die diesjährige Abstimmung ein! … weiterlesen



Auszüge aus einer PM-Mail – …Beim Angler-Verein Heiligensee in der Hennigsdorfer Straße fand am Sonntag wieder das traditionelle Hegefischen statt. An der von der SPD ins Leben gerufenen Veranstaltung nahmen erneut über 100 Anglerinnen und Angler aus dem Bezirk und aus der Nachbarschaft teil….Die Einzelwertung gewann Carsten Wegener vom AV Heiligensee mit 11,638 kg gefangenem Fisch….




EDEKA ~ Frau Zech in TEGEL

Liebe KiEZBLATT Leserin~Leser > meine Tipps für den September!

PiLZ-REZEPTE mal ANDERS!
Nun, die leckeren Pfifferlinge haben die PilzSaison eröffnet. Aber da diese bei Weitem nicht die einzigen für unsere Teller sind, habe ich für Sie 3 interessante und ich glaube nicht gerade alltägliche Pilz-Gerichte –
Guten Appetit ~ Ihre Elvira Zech & Team! … weiterlesen


Auszüge aus einer PM-Mail – …Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Reinickendorf begrüßt die Klimaproteste als deutliches Zeichen, auch für die Kommunalpolitik….Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat eine große Anfrage an das Bezirksamt gestellt, um die aktuellen Klimaschutzbemühungen des Bezirks transparent zu machen, und den bezirklichen Klimaschutz für die Zukunft zu stärken. Die Große Anfrage wird voraussichtlich am 23.10 in der Bezirksverordnetenversammlung auf die Tagesordnung kommen. … „Mit dieser Anfrage wollen wir ein klares Bild zum aktuellen bezirklichen Klimaschutz schaffen, um dann vom status quo aus gemeinsam mit den anderen Fraktionen an einer Klimapoltik zu arbeiten, die zukunftsfähig ist….


Kultur pur!

„Kultur pur! Kunst und Geschichte in Reinickendorf, das vierteljährliche Programmheft des Fachbereichs Kunst und Geschichte, für die Monate Oktober bis Dezember 2019 ist gerade aktuell erschienen und informiert über das abwechslungsreiche Programm des Museums Reinickendorf, der Kommunalen Galerien Reinickendorf, der Graphothek und der bezirklichen Gedenkorte“, freut sich Katrin Schultze-Berndt, Bezirksstadträtin für Bauen, Bildung und Kultur. … weiterlesen





Freiwilliges Ökologisches Jahr

Melanie Sirch und Dominic Kanat absolvieren seit einigen Tagen in der Reinickendorfer Gartenarbeitsschule am Billerbecker Weg 123 ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ): Bezirksstadtrat Tobias Dollase begrüßte die beiden an ihrer neuen Wirkungsstätte und nahm den Besuch zum Anlass, sich über die aktuelle Situation vor Ort zu informieren. Vor gut einem Jahr war die Gartenarbeitsschule unter Federführung von Hiltrud Steffen wieder eröffnet worden. „Ich freue mich, dass dieses besondere außerschulische Lernangebot gut angenommen wird“, erklärte Dollase. „Hier werden Stadtkinder für die Natur besser sensibilisiert als es in einem Klassenraum möglich ist“. … weiterlesen