Augenärzte BELINDA & ORLANDO CORDERO

Moderne Geräte ~ Voraussetzung für eine moderne Praxis und einer aussagefähigen Diagnostik (3/3)OCT – Optische CohärenztomographieEin Verfahren mittels Infrarotlicht zur Früherkennung und Beobachtung von
Netzhauterkrankungen. Die Netzhaut wird durch ein Laserverfahren in optische Schnitte zerlegt und in einem dreidimensionalen Bild dargestellt und ermöglicht eine exakte Bestimmung der Dicke der Netzhaut. Dadurch kann man kleinste Ablagerungen in der Netzhaut, z.B. Flüssigkeitsansammlungen bei feuchter Altersbedingter Macula-Degeneration – AMD erkennen.
Die Untersuchung ist völlig ungefährlich, schmerz- und berührungsfrei. Ein feiner Laserstrahl tastet den Augenhintergrund ab. Dies kann meistens ohne Weittropfen der Pupille erfolgen. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Untersuchung des Sehnervenkopfes beim Grünen Star.Pachymetrie – Diagnostik Grüner Star (Glaukom) Die Horn­haut­di­cke des Auges hat einen wich­ti­gen Ein­fluss auf die Messgenauigkeit bei der Bestim­mung des Augen­in­nen­drucks. Eine Horn­haut, die dicker als 0,55 mm
ist, führt zu einem höheren Augen­in­nen­druckmesswert und umgekehrt.
In unse­rer Pra­xis wird die Mes­sung der Horn­haut­di­cke völlig berüh­rungs­los und schmerz­frei durchgeführt und ist auf den 1000stel mm genau. Die Mes­sung erfolgt ohne Neben­wir­kun­gen oder gesund­heit­li­che Risi­ken. Seit 2005 gilt die Pachymetrie als euro­päi­scher Stan­dard bei Vor­sorge und Behand­lung des grü­nen Stars. Die gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rungen über­nehmen die Kosten der Pachymetrie bisher nicht. Sie ist eine als indi­vi­du­elle Gesund­heits­leis­tung.

Perimeter – Diagnostik Grüner StarMit dem Perimeter wird das Gesichtsfeld vermessen. Der Bereich, den man
mit beiden Augen sieht, ohne die Augen zu bewegen. Eine Schädigung des Sehnervs (Grüner Star) führt zu zunehmenden Ausfällen. Am Rand des Gesichtsfelds entstehen Lücken. Immer mehr Objekte außerhalb der Stelle, die Betroffene unmittelbar anblicken, verschwinden. Gegenstände werden erst wieder wahrgenommen, wenn der Betroffene sie direkt anschaut. Der Grüne Star ist vor allem deshalb gefährlich, weil der Patient den schon eingetretenen Schaden zunächst nicht bemerkt. Wenn es zu spürbaren Veränderungen kommt, ist bereits ein fortgeschrittenes Stadium der Erkrankung erreicht.

Vorsorge: Pentacam-Technik
Augenerkrankungen verlaufen meist schleichend und werden erst wahrgenommen,
wenn die Sehkraft vermindert ist. Dann kann eine sofortige Behandlung nur noch versuchen, den entstandenen „Schaden“ in Grenzen zu halten. Eine rechtzeitige Diagnose mit der Pentacam sichert eine gezielte Behandlung und gesundes Sehen für die Zukunft. In einer berührungsfreien Untersuchung wird der vordere Augenabschnitt gescannt und ca. 25.000 Werte über Linse, Hornhaut und Augenvorkammer des Auges als präzises 3D-Bild ausgewertet.
Ab dem 40. Lebensjahr ist die Untersuchung alle 2 Jahre zu empfehlen. Auch zur Anpassung von Kontaktlinsen und zur Nachkontrolle u.w. Diagnosen.

 

 

 

 

SPRECHZEITEN
Mo: 8.30-12.30 und 14-18 Uhr / Di: 8.30-12.30 und 14-20 Uhr / Mi: 8.30 – 13.30 Uhr / Do: 8.30-12.30 und 14-18 Uhr / Fr: 8.30-13.30 Uhr / und nach Vereinbarung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.