Andreas-Höhne-Preises

In diesem Jahr wird zum fünften Mal der Reinickendorfer Integrationspreis verliehen. Der Preis wird dabei zum ersten Mal nach seinem Initiator benannt: Andreas-Höhne-Preis. Damit sollen das herausragende Engagement und die Verdienste des verstorbenen Stadtrats um die Teilhabe und Integration von Einwohnerinnen und Einwohnern Reinickendorfs mit Migrationshintergrund und von Menschen mit Fluchterfahrung gewürdigt werden.

Mit der Auslobung des Andreas-Höhne-Preises, der in diesem Jahr unter dem Motto „Integration und Wirtschaft“ steht, sollen Initiatoren und Akteure der Reinickendorfer Wirtschaft, die sich erfolgreich auf dem Gebiet der Integration von Menschen mit Zuwanderungs- und Fluchtgeschichte engagieren, für ihre Projekte und ihr Engagement gewürdigt werden.

Bewerben konnten sich Reinickendorfer Unternehmen, Organisationen und Verbände, private Initiativen, Vereine und andere, die erfolgreich Ideen für die Integration durch Wirtschaft entwickelt haben und sie nachhaltig anwenden. Die Auswahl der Preisträger und Preisträgerinnen wurde durch eine Jury mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung sowie bürgerschaftlich Engagierten getroffen.

Während der Veranstaltung werden eine Tanzgruppe des Centre Talma, die Breakdance-Crew „Knochenbrecher“ und der Musiker Johnny Herzberg auftreten. Im Anschluss steht ein arabisch inspiriertes Buffet bereit.

Zeit: 4. Dezember 2018 um 19 Uhr
Ort: Hermann-Ehlers-Haus, Alt-Wittenau 70 in 13437 Berlin

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns über Ihr Kommen.
PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.