„Reinickendorf putzt sich raus“

Wann:
04. September 2019 um 10:00 – 12:00
2019-09-04T10:00:00+02:00
2019-09-04T12:00:00+02:00
Wo:
Klix-Arena – Wir machen unseren Spielplatz chic!
Zobeltitzstraße 96 – Wir machen unseren Spielplatz chic!
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Michael Pinetzki, AG.URBAN
030 61 40 17 43

Im Rahmen des Aktionsprogramms des Berliner Senats „Sauberes Berlin: Für eine attraktive, saubere und lebenswerte Hauptstadt“ werden die Bezirke unterstützt, ihrerseits in den Kiezen eine höhere Sensibilisierung zum Thema Müll und Sauberkeit im öffentlichen Raum herzustellen.

Im Auftrag der Stadträtin für Bauen, Bildung und Kultur, Katrin Schultze-Berndt (CDU), und in Zuständigkeit des Straßen- und Grünflächenamtes möchte Reinickendorf das Bewusstsein dafür schärfen, den öffentlichen Raum sauber zu halten. Dazu wird in einer Allianz von Bezirksamt, den Quartiersmanagementgebieten Letteplatz und Auguste-Viktoria-Allee, lokalen Akteuren, Geschäften und Bürgern der Schwerpunkt auf die Kiezarbeit gelegt. Dabei kommen der Öffentlichkeitsarbeit in Form einer Kampagne, der Förderung zivilgesellschaftlichen Engagements und innovativen Elementen zur Sensibilisierung besondere Bedeutung zu.

Vor-Ort-Aktionen und Installationen für saubere Kieze:

Ab September 2019 wird das Planungs- und Kommunikationsbüro AG.URBAN in Zusammenarbeit mit dem lokal verankerten Träger „Deutsch-Polnisches Hilfswerk e.V.“ in den Quartieren insgesamt 20 Müllsammelaktionen mit der Bewohnerschaft und den Geschäften durchführen. Nach dem Prinzip „Tue Gutes und belohne Dich dafür“ steht am Ende jeder Sammelaktion ein gemeinsamer geselliger Abschluss. Überraschungen und Innovation, um Aufmerksamkeit zu erzeugen: Neben den Aktionen vor Ort soll die Kampagne im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit gegen Verschmutzung nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daherkommen. Die auf dem Kiezfest der Auguste-Viktoria-Allee vorgestellte „Müllwahltonne“ lädt dazu ein, seinen Müll einzuwerfen: Am Objekt wird deutlich, wieviel Müll im öffentlichen Raum anfällt. Der „Putz-Fuchs Reiner“ wiederum ist das Gesicht der Kampagne: Er wird in Zukunft z.B. als Skulptur im Park zum Müllsammeln einladen. Am Samstag wurden eigens 3D-gedruckte Putz-Füchse an Kinder aus dem Auguste-Viktoria-Kiez verschenkt.

Die erste Müllsammelaktion in der Zobeltitzstraße 96

PMBA – kb174


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.