Borsig bankrott?

Wann:
06. September 2019 um 20:30
2019-09-06T20:30:00+02:00
2019-09-06T20:45:00+02:00
Wo:
Borsigtor (U6 Borsigwerke), Berliner Str. 27, 13507 Berlin-Tegel
Berliner Str. 27
13507 Berlin-Tegel
Preis:
10,- €
Kontakt:
Kirschendieb & Perlensucher Kulturprojekte - Florina Limberg & Sebastian Teutsch - Heidenheimer Str. 4  - 13467 Berlin
030 66 30 15 38

Borsig bankrott?
Szenische Entdeckungstour „Die Borsig-Verschwörung“ führt über das Areal der ehemaligen Borsigwerke in Tegel.

Nach den erfolgreichen Aufführungen der letzten Jahre wird das Theaterprojekt „Die Borsig-Verschwörung“ vom 6.–8. September wieder aufgeführt.

„Borsig neu entdecken, eine einfallsreiche Form Geschichte lebendig zu machen. Hingehen!“

Es ist das Jahr 1931. Das Berliner Familienunternehmen Borsig, zeitweise zweitgrößter Lokomotivproduzent der Welt, steht vor dem Bankrott. In der Rolle einer Investoren-Gruppe inspiziert das Publikum das Werksgelände in Tegel und prüft die Möglichkeiten einer Übernahme. Dabei stoßen die Besucher auf allerlei Merkwürdigkeiten und geraten in einen Strudel dramatischer Ereignisse. Wird die Zukunft der Borsigwerke am Ende neu geschrieben?

„Die Borsig-Verschwörung“ ist eine ortsspezifische Theaterreise von Kirschendieb & Perlensucher Kulturprojekte über die Geschichte und die Gründerfamilie der berühmten Borsigwerke in Tegel, über das Zeitalter der Hochindustrialisierung in Berlin, die Nazizeit, den Widerstand unter den Borsianern und über Phänomene und Absurditäten des Wirtschaftssystems gestern und heute.

Das Publikum wird dabei auf charmante Art in das Spiel um die Borsig-Verschwörung eingebunden und erfährt in einer unterhaltsamen Mischung aus Geschichte und Fiktion Wissenswertes und Amüsantes über den Ort und seine Vergangenheit. Das Einkaufscenter Hallen am Borsigturm, brachliegende Wiesen, alte Industriehallen oder der Borsigturm werden zu Spielorten bei dieser ungewöhnlichen Entdeckungsreise. Unterwegs treffen die Teilnehmer den Firmenchef Ernst von Borsig, Ingenieure und Arbeiter des Unternehmens, aber auch Verschwörer und Widerstandskämpfer.

Termine:

Sa, 7. September 2019, 14 Uhr

So, 8. September 2019, 14 Uhr

Start: Borsigtor (U6 Borsigwerke), Berliner Str. 27, 13507 Berlin-Tegel

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird eine Reservierung empfohlen.
Durchgeführt von Marc C. Behrens, Doris Enders, Florina Limberg und Sebastian Teutsch.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.