ACHTUNG! Niedergelassene Ärzte!

Wegweiser für Patientinnen und Patienten
Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sind die wichtigste Säule in der flächendeckenden Betreuung von Patientinnen und Patienten und damit die Basis für ein funktionierendes Gesundheitssystem.

Die besondere Situation mit dem Coronavirus stellt für diese Praxen aktuell eine große Herausforderung dar, da zur Behandlung von (potentiell) infizierten Patientinnen und Patienten neue kreative Ideen und Strategien umgesetzt werden müssen, so dass für Erkrankte mit oder ohne infektiösen Befund notwendige Therapien schnell und sicher wahrgenommen werden können. Ohne die konsequente Fortführung notwendiger Behandlungen unter Berücksichtigung eventueller zusätzlicher Risiken, die aus schweren Infektionskrankheiten entstehen, werden viele vermeidbare gesundheitliche Probleme für die Betroffenenen riskiert.

Die nichtkommerzielle Internetseite www.virusdoc.de informiert ab sofort nicht-infizierte Patientinnen und Patienten als auch an Infektionen Erkrankte über die Infektionsschutzmaßnahmen und die besonderen Angebote von Praxen im Hinblick auf Infektionskrankheiten. Interessierte erhalten hier insbesondere Informationen zur Durchführung von Abstrich- und Antikörpertests, Videosprechstunden sowie getrennten Behandlungsräumen oder Sprechstundenzeiten.

Die Datenbank des nichtkommerziellen Internetangebotes befindet sich noch im Aufbau. Niedergelassene Ärtzinnen und Ärzte können ihre Praxis gern registieren.

„Auch ein erhöhtes Infektionsrisiko aufgrund des Coronavirus darf nicht dazu führen, dass notwendige andere Behandlungen nicht begonnen oder fortgesetzt werden. Ich begrüße deshalb den Aufbau des Internetangebots, da hier wertvolle Informationen für Patientinnen und Patienten bereitgestellt werden“, so Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen. „Ich bitte alle niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sich in der Non-Profit-Datenbank zu registrieren, damit das Angebot schnell ein wertvoller Wegweiser für Patientinnen und Patientinnen wird. Für Fragen oder Anregungen steht Ihnen die Ärztin Frau Leimer-Lipke, die diese Initiative ins Leben gerufen hat, zur Verfügung.
Herzlichen Dank dafür.“

PMBA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.