Auszüge aus einer PM-Mail – …Zu Berichten der Schließung des gerade erst eingerichteten Einleitungspunktes für Abwässer aus Kleingärten am Pumpwerk Heiligensee erklärt der Wahlkreisabgeordnete Stephan Schmidt:„Grundsätzlich freue ich mich, dass hier ein Zustand beendet wird, der für einige öffentliche Aufregung gesorgt hat. Auf meine Anfrage hin wurde mir im September 2018 mitgeteilt, dass es zu keinen Geruchs- oder Verkehrsbelästigungen am Pumpwerk Heiligensee kommen wird. Das wurde offenbar nicht in dem Maße eingehalten, wie sich dies einige Anwohner versprochen hatten…. mir wurde versichert, dass es dort auch ein großes Interesse gibt, einen neuen Standort so schnell wie möglich in Betrieb zu nehmen und die negative öffentliche Diskussion zu beenden. Dieser Ersatzstandort wurde im Industriegebiet in Borsigwalde gefunden. Die Wasserbetriebe hoffen, dass man hier in etwa drei Wochen einsatzbereit ist. … Es muss nun darauf hingearbeitet werden, dass beispielsweise die etwa 1000 Heiligenseer Kleingärtner nicht die Leidtragenden werden, wenn der Standort verlegt wird. Dies sollte in Borsigwalde der Fall sein, darüber sind sich nach meinen Informationen die Kleingärtner und die Entsorger einig….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.