Auszüge aus einer PM-Mail – Das Strandbad Tegel wird auch 2019 nicht öffnen. Das ist das enttäuschende Ergebnis der Beratung am 15. Januar 2019 im Reinickendorfer Sportausschuss. Hauptgrund dafür ist die mangelnde Unterstützung für Reinickendorfer Interessen im rot-rot-grünen Senat. So schonungslos brachte es der Vorstandsvorsitzende der Bäderbetriebe, Andreas Scholz-Fleischmann auf den Punkt….Für Erstaunen sorgten auch Äußerungen der SPD-Fraktion im Ausschuss. „Nach dem klar war, dass dem Senat wenig an der schnellen Wiedereröffnung des Bades gelegen ist, fragte ein SPD-Mitglied nach, ob der Bezirk das Bad nicht in eigener Verantwortung betreiben könne“, berichtet der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Frank Marten. „Dem Bezirk fehlen dafür jedoch die nötigen Mittel. Sämtliche Sanierungspläne für alle übrigen Sportanlagen und weitere bezirkliche Einrichtungen müssten gestoppt werden, sofern der Senat dem Bezirk nicht zusätzliche Mittel für die Sanierung des Strandbades zur Verfügung stellt.“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.