Auszüge aus einer PM-Mail –…Zu kontroversen Diskussionen sorgte in der Sitzung der BVV-Reinickendorf am 12. September 2018 der Antrag der CDU-Fraktion, ein Gutachten zum Verkehrsaufkommen im Ortsteil Heiligensee in Auftrag zu geben.

Hintergrund des Antrages ist die in den Jahren 2021/2022 geplante Sanierung der Autobahn A111 zwischen der Stadtgrenze und der Anschlussstelle Waidmannsluster Damm. …„Klar ist bisher nur, die Sanierung der Autobahn führt unweigerlich zu einer höheren Verkehrsbelastung in Heiligensee. Nicht so klar ist jedoch, welche die beste Umleitungsstrecke mit möglichst wenig negativen Auswirkungen für die Menschen in Heiligensee ist. Dazu brauchen wir belastbare Fakten und die soll uns das Verkehrsgutachten liefern“, argumentiert der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Tobias Siesmayer….


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.