Grußwort …


… unseres stellvertretenden Bezirksbürgermeisters und Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales, Herrn Brockhausen.

Liebe Reinickendorferinnen und Reinickendorfer,

die ersten Türen des Adventskalenders sind jetzt geöffnet und es ist nun nicht nur an der Zeit, sich auf das Weihnachtsfest zu freuen, sondern auch rückblickend auf das alte Jahr zu schauen. Ein ereignisreiches Jahr mit Höhen und Tiefen liegt sicher auch hinter Ihnen.

Weihnachten ist für die meisten Menschen das wichtigste und schönste Fest des Jahres. Es ist ein schöner Anlass, auch einmal über unseren alltäglichen Horizont hinauszublicken auf die wirklich wichtigen Dinge. So lässt sich Gesundheit z. B. nicht in Geschenkpapier wickeln und unter den Christbaum legen. Auch Glück kann man nicht kaufen. Gesundheit, Zufriedenheit und ein Leben in Frieden sind nicht selbstverständlich, dies sind für mich auch Geschenke, für die wir nicht dankbar genug sein können.

Ich möchte mich bei allen Reinickendorferinnen und Reinickendorfern bedanken, die mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben, dass wir in unserem Bezirk so gut leben können. Es ist sicherlich eine gute Zeit, um auch im persönlichen Umfeld Familie, Freunden und Bekannten zu danken, da in unserem hektischen Alltag eine Anerkennung für Hilfe und Unterstützung oft zu kurz kommt. Was bietet sich dafür besser an, als ein gemütliches Beisammensein zur Weihnachtszeit?

Ich freue mich auf das neue Jahr und die anstehenden Herausforderungen. Lassen Sie uns in 2018 weiter gemeinsam daran arbeiten, dass in Reinickendorf alle Menschen gut und zufrieden leben können.

Ich wünsche Ihnen ein ruhiges, besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben und einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr,

Ihr Uwe Brockhausen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.