Interreligiöser Dialog

CDU Dregger Bürgerbüro 14 033830 a P 800

 
 

Herr Dregger und die Kocasinan Moschee
veranstalten 5. Interreligiösen Dialog.   
Der vom Wahlkreisabgeordneten Burkard Dregger initiierte Interreligiöse Dialog, der in den Religionsgemeinschaften in Reinickendorf-Ost rotierend durchgeführt wird, fand am 15. Februar zum 5. Mal in Folge statt.

Zahlreiche Angehörige der Religionsgemeinschaften sowie interessierte Bürger kamen diesmal in der Kocasinan Moschee in der Pankower Allee zusammen, wo das Gemeindevorstandsmitglied, Erdogan Yildirim, und der Vorsitzende der Neuköllner Sehitlik-Moschee, Ender Cetin, über die islamische Glaubenspraxis, die islamischen Glaubenssätze und die Geschichte sprachen.

Cetin machte dabei deutlich, dass viele Suren und Verse im Koran nur in ihrem Entstehungskontext zu verstehen seien. Ihre Übersetzung in die Gegenwart bedürfe einer zeitgemäßen Auslegung durch Islamgelehrte. Auch die Rolle der Frau im Islam wurde während des gemeinsamen Dialogs beleuchtet sowie das Verhältnis von Islam und Christentum.

Der Interreligiöse Dialog, den Dregger 2014 ins Leben gerufen hat, zielt darauf, die verschiedenen Religionsgemeinschaften in Reinickendorf-Ost – christliche, muslimische und eine hinduistische – zusammenzubringen. „Der Dialog unter den Angehörigen der verschiedenen Religionsgemeinschaften stärkt die Nachbarschaft und das Zusammenwachsen im Kiez“, so Dregger.

Der Interreligiöse Dialog trägt bereits erste sichtbare Früchte. Ein Beispiel dafür ist der Dialog der Religionen zwischen der Baptisten-Gemeinde Reinickendorf und des Afghanischen Kulturzentrums.

Pastor Johannes Rosemann (Baptisten-Gemeinde) trug auf Einladung von Qasim Akbar (Afghanische Gemeinde) die Gemeinsamkeiten des Islams und Christentums vor über 800 Angehörigen im Afghanischen Kulturzentrum vor, was großen Zuspruch fand.

Dregger betont, solche guten Beispiele im Kiez sind zu fördern und auszuweiten.

Burkard Dregger MdA, Emmentaler Str. 92, 13409 Berlin

PM

kb132a


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.