Archiv für den Tag: 12. August 2017

» Lichtergalerie «


Leuchtend bunte »Lichtergalerie« in den Baumkronen des Märkischen Viertels.!–more–>
Mit einem Lichterreigen aus Laternen wurde die Ausstellung des Integrationsprojektes »Lichtergalerie« – Soziale Kunst der Hoffnung und des friedlichen Zusammenlebens rund um die VIERTEL BOX am Wilhelmsruher Damm im Märkischen Viertel feierlich eröffnet.

Gut zwei Monate lang haben Anwohnerinnen und Anwohner, von jung bis alt, Menschen deutscher und nichtdeutscher Herkunft, mit und ohne Fluchterfahrung und ganz unterschiedlichen sozialen Hintergründen den Weg in das offene Atelier der Lichtergalerie am Marktplatz im Märkischen Zentrum gefunden.

Die Künstlerin Sofia Camargo freut sich über den positiven Effekt des Projektes: „Wir haben es durch die Kunstaktion geschafft, so viele unterschiedliche Menschen zusammenzubringen und gegenseitigen Respekt und Toleranz zu schaffen, wie es im normalen Alltag sonst wahrscheinlich nicht möglich gewesen wäre.“

Gemeinsam mit dem Künstlerduo Sofia Camargo und Thomas E.J. Klasen haben die Teilnehmenden hunderte Leuchtkörper gestaltet. Als gelungenes Ergebnis dieses Mitmach-Kunstprojekts, an dem alle kostenlos teilnehmen konnten, werden die Laternen nun als spezielle Formationen als Lichtergalerie bis Mitte Oktober im öffentlichen Raum des Märkischen Viertels ausgestellt. Sie sollen ein Symbol gegen Vorurteile und Ablehnung sein und zeigen, was aus guten nachbarschaftlichen Beziehungen entstehen kann.

Dr. Wolfgang Thierse, der das Projekt als Schirmherr unterstützt sowie Bezirksstadtrat Uwe Brockhausen, die Projektpartner GESOBAU, Diakonisches Werk Reinickendorf, die Apostel Petrus Gemeinde und der Integrationsbeauftragte Oliver Rabitsch werden die Vernissage des Projekts eröffnen.

Das Projekt wird u.a. mit Mitteln des Masterplans Integration und Sicherheit des Berliner Senats gefördert.

Die Nachbarschaft und alle Interessierten sind herzlich zur Eröffnung der Ausstellung am 11. August, von 19-21 Uhr in die VIERTEL BOX (Stadtplatz am Wilhelmsruher Damm, gegenüber dem Märkischen Zentrum, Berlin) eingeladen!

PMBA – Foto BA



Fahrbahnflächeninstandsetzung in der Straße Im Erpelgrund zwischen Dambockstraße bis Reiherallee in 13503 Berlin (beidseitig).
Das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks Reinickendorf von Berlin wird in der Zeit vom 04.09.2017 bis 31.10.2017 die Fahrbahnfläche in der Straße Im Erpelgrund zwischen Dambockstraße bis Reiherallee instand setzen lassen.
Es ist geplant, die vorhandene Fahrbahnfläche aufzunehmen, die Baumwurzeln zu entfernen und in Verbundsteinpflaster wieder neu herzustellen.
Während der Baumaßnahme ist die Vollsperrung der Straße Im Erpelgrund zwischen Dambockstraße bis Reiherallee je Bauabschnitt erforderlich. Die Umfahrung des jeweiligen Bauabschnitts ist über Dambockstraße, Wildganssteig zur Reiherallee bzw. über Reiherallee, Grimbartsteig zur Dambockstraße möglich.
Die Baukosten betragen bei einer Fläche von ca. 1500 m² rund 133.483 € und werden aus dem Straßeninstandsetzungsprogramm der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert. PMBA kb150m