ViP vom KiEZ > Stephan Schmidt

kkkk.128vip.schmidt1 cdu a PbViP-Stephan Schmidt -Vorsitzender der CDU- Fraktion in der BVV Reinickendorf
Von Frau Karin Brigitte Mademannn (kkkk) (1/2)
Der diesjährige November war ein wichtiger Monat im politischen Leben von Stephan Schmidt. Am 13.11.2015, zwei Tage vor seinem 42.Geburtstag,  nominierte die CDU Reinickendorf ihre Kandidaten für das Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlung (BVV).       Nach dem 20 jährigen  BVV-Jubiläum, das er am 22.10.2015 feierte, möchte der CDU- Fraktionsvorsitzende neue Wege beschreiten und von der Bezirksebene in die parlamentarische Landesebene wechseln. Beim CDU-Parteitag wurde Stephan Schmidt als Kandidat für den Wahlkreis Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Saatwinkel aufgestellt.

kkkk.128.vip.schmidt3cduBild: Stadträtin Katrin Schultze-Bernd, Lisa Bubert, Staatssekretärin Demirbüken-Wegner, Abgeordneter Jürn Jakob Schultze-Berndt, Stephan Schmidt.

Zur Politik kam der gebürtige Hermsdorfer in der spannenden Zeit der Wiedervereinigung. Ein Schlüsselerlebnis war für den politisch interessierten Schüler des Georg-Herwegh-Gymnasiums eine Begegnung mit dem damaligen Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble, der ihm einen Gutschein für ein Info-Paket überreichte. Dieses Infomaterial weckte weiter sein Interesse, sodass Stephan  Schmidt den damaligen JU-Club in Alt-Reinickendorf besuchte, 17jährig in die Junge Union und mit 18 Jahren in die CDU eintrat. Bis zum Abitur schrieb der 19jährige in der Schülerzeitung „Die Penne“ und  wurde schon mit 21 Jahren in die BVV und zum Pressesprecher der Fraktion gewählt. Die Konstituierung der BVV war damals ein aufregendes Erlebnis für Stephan Schmidt, der als jüngster BVV-Abgeordneter an prominenter Position vorn direkt neben dem Alterspräsidenten saß.

Besondere Themen wurden ihm zugeschrieben, sodass er u.a. als ehemaliger Wehrdienstleistender prädestiniert war, über öffentliche Gelöbnisse zu sprechen. Schon sehr schnell wurde er in weitere wichtige Positionen gewählt: Stephan Schmidt arbeitete im Geschäftsordnungs- und Haushaltsausschuss, war baupolitischer Sprecher seiner Fraktion und leitete erst den Wirtschafts- und später  5 Jahre lang den wichtigen Bauausschuss, bevor er 2011 zum Fraktionsvor-sitzenden  gewählt wurde.
kkkk.128.vip.schmidt2 cdu

Stephan Schmidt führt die Fraktion erfolgreich mit einem Konsolidierungskurs. Er setzt auf eine Kommunalpolitik, die im Miteinander Probleme lösen soll. Die Fraktion soll nicht Problembe-schreiber, sondern Problemlöser sein. Der Fraktionsvorsitzende lernte schon sehr früh, dass Kommunalpolitik überwiegend der Weg der kleinen, unspektakulären Schritte ist.

Mit den Bezirksamts-Kollegen und -Kollegin wurde nach der letzten Wahl  am 27.10.2011 ein einvernehmlicher Ressortzuschnitt vereinbart, dem Bürgermeister und 4 Stadträten von den Verordneten das Vertrauen ausgesprochen, jährlich einstimmig der  Haushaltsplan verabschiedet und damit das Fundament für  eine kollegiale und sachorientierte Arbeit des Bezirksamtes gelegt.

Trotz dieses Konsolidierungskurses setzt sich der gelernte Immobilienkaufmann und Vater von 3 Kindern aber vehement für Reinickendorfer Probleme ein, z.B.  gemeinsam mit der Jungen Union  mit der Sammlung von insgesamt 4.000 Unter-schriften für die nachhaltige Sanierung des Strandbades Tegel.

Stephan Schmidt setzt sich aber auch als Vorsitzender der CDU Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort für lokale Pro-bleme ein, sei es für die Schulweg-sicherung der Grundschulen als auch die Beschilderung der drei Ortsteile.

Sehr erfolgreich war das Jubiläums-Fest zum 150 jährigen Geburtstag von Konradshöhe mit der Einwei-hung des neugestalteten Spielplatzes am Falkenplatz. Gemeinsam mit Bürgermeister Frank Balzer, Staatssekretärin Emine Demirbüken-Wegener,  den Stadträten Katrin Schultze-Berndt und Martin Lambert, sowie dem Abgeordneten Jürn-Jakob Schultze-Berndt, Stadtplanungsleiter Rüdiger Zech und Vertretern des Konradshöher Gewerbevereins  MAK (Mehr als Konradshöhe e.V. ) genoss Stephan Schmidt die wunderbare Atmosphäre dieser Feierstunde.

In der nächsten Folge können Sie mehr über den Menschen Stephan Schmidt und seine weiteren Pläne erfahren.
Fotos: Mademann (1&2), Schmidt (3)
Bericht/kkkk-Karin Brigitte Mademann


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *